Tour de France Dickes Knie - Boonen gibt auf

Er war der charmante Raser bei der Tour de France. Tom Boonen sprintete sich auf den ersten Etappen der Frankreichrundfahrt in die Herzen von Millionen Radsportfans. Nach seinem Sturz bei der 11. Etappe verkündete der Belgier heute seine Abreise.


Gestürzter Boonen: Erste Hilfe vom Tourarzt nützte nichts
DPA

Gestürzter Boonen: Erste Hilfe vom Tourarzt nützte nichts

Briancon - Der 24 Jahre alte Boonen, Träger des Grünen Trikots, war auf dem elften Teilstück kurz nach dem Start in Courchevel in einer Abfahrt gestürzt und trat wegen Knieschmerzen am Donnerstag zur zwölften Etappe von Briancon nach Digne-les-Bains (187 Kilometer) nicht mehr an.

"Das Knie ist über Nacht richtig dick geworden, da war an ein Weiterfahren nicht mehr zu denken", sagte Quick Steps sportlicher Leiter Luca Guercilena: "Das ist ein harter Schlag fürs Team. Trotzdem hoffen wir, dass vielleicht ein anderer Fahrer noch einen Etappensieg für die Mannschaft holen kann", so Guercilena.

Fotostrecke

7  Bilder
Tour de France: Bye-bye Boonen

Der Quick-Step-Fahrer hatte in der ersten Tourwoche die Etappen nach Les Essarts und Tours gewonnen. Die Punktwertung führt nun der Norweger Thor Hushovd vom französischen Rennstall Credit Agricole an.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.