Tour de France Radprofi Basso an Hodenkrebs erkrankt

Ivan Basso steigt bei der Tour de France aus. Der italienische Radprofi ist an Hodenkrebs erkrankt. Damit verliert Mitfavorit Alberto Contador einen wichtigen Helfer.

Ivan Basso muss seine neunte Tour de France-Teilnahme unter dramatischen Umständen abbrechen.
Getty Images

Ivan Basso muss seine neunte Tour de France-Teilnahme unter dramatischen Umständen abbrechen.


Ivan Basso verkündete die Nachricht mit gefasster Stimme: "Ich habe Krebs im linken Hoden, wir haben es erst vor zwei Stunden erfahren", sagte der 37-jährige Basso auf einer Pressekonferenz, die er vor seiner Abreise zur Behandlung in Italien abhielt. Die Erkrankung war am Sonntag im Krankenhaus festgestellt worden. Vorausgegangen war ein Sturz des zweimaligen Giro-Siegers auf der fünften Etappe nach Amiens, auf der er sich eine Hodenquetschung zugezogen hatte.

Basso sollte bei der Tour seinem Teamkapitän bei Tinkoff, Alberto Contador, in den Bergen helfen. "Das ist ein ziemlich schwerer Schlag für das ganze Team. Einen solchen Tag haben wir uns in unseren schlimmsten Albträumen nicht ausmalen können", sagte der Spanier. "Ivan und ich haben 120 der vergangenen 180 Tage zusammen verbracht. Ich bin sicher, dass wir zusammen in Paris feiern werden."

Basso tauchte 1998 als U23-Weltmeister auf der großen Bühne des Radsports auf. Bei seiner ersten Tour de France sorgte er 2001 mit seiner mutigen Fahrweise für Aufsehen und gewann 2002 das Weiße Trikot des besten Jungprofis.

Obwohl viele Experten in ihm einen künftigen Toursieger sahen, blieb "Ivan dem Schrecklichen" zumindest in Frankreich der ganz große Erfolg verwehrt. Obwohl er Lance Armstrong in den Bergen immer wieder Paroli bieten konnte, verhinderte Bassos Schwäche im Zeitfahren den Griff nach dem Gelben Trikot, Platz zwei blieb 2005 sein bestes Gesamtergebnis.

Im Jahr danach wurde Basso aufgrund seiner Kontakte zum Dopingarzt Eufemiano Fuentes im Rahmen der sogenannten Puerto-Affäre von der Teilnahme an der Tour ausgeschlossen und 2007 schließlich für zwei Jahre vom Italienischen Olympischen Komitee für den Radsport suspendiert.

Nach Ablauf seiner Sperre gewann Basso 2010 seinen zweiten Giro d'Italia. Seit diesem Jahr steht er beim russischen Tinkoff-Saxo-Team unter Vertrag. Das ist jetzt aber zur Nebensache geworden. Der Vater dreier Kinder soll so schnell wie möglich operiert werden.

rae/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.