Tour de France Cavendish siegt vor Kittel

Marcel Kittel hat einen Auftaktsieg bei der Tour de France verpasst: Im Massensprint musste er sich Mark Cavendish geschlagen geben. Dafür sicherte sich das Bergtrikot ein Deutscher.

Mark Cavendish
REUTERS

Mark Cavendish


Der britische Radprofi Mark Cavendish vom Team Dimension Data hat die erste Etappe der 103. Tour de France gewonnen und sich damit das Gelbe Trikot gesichert. Der Ex-Weltmeister setzte sich nach 188 Kilometern zwischen dem Mont-Saint-Michel und Utah Beach im Massensprint vor dem deutschen Topsprinter Marcel Kittel vom Team Etixx-Quick Step und Weltmeister Peter Sagan vom Team Tinkoff durch.

Der deutsche Meister André Greipel vom Team Lotto-Soudal wurde Vierter, er hatte im Massensprint keine freie Bahn auf den Schlussmetern. Das Rennen wurde etwa 800 Meter vor dem Ziel von einem Massensturz überschattet.

Zuvor war bereits der zweimalige Toursieger Alberto Contador (Team Tinkoff) schwer auf die Schulter gestürzt, konnte das Rennen aber wie die weiteren Favoriten auf den Gesamtsieg um Titelverteidiger Chris Froome (Team Sky) ohne Zeitverlust beenden.

Das Bergtrikot sicherte sich Paul Voss vom deutschen Team Bora-Argon: Er gewann auf der ersten Etappe die beiden Bergwertungen der vierten Kategorie. Für den 30-Jährigen ist es der bislang größte Erfolg in seiner Laufbahn. Voss ist der siebte deutsche Fahrer, der in der Tour-Geschichte das weiße Trikot mit den roten Punkten tragen darf.

Die zweite Etappe führt am Sonntag (Liveticker SPIEGEL ONLINE) ebenfalls durch die Normandie über 183 Kilometer von Saint-Lô nach Cherbourg.

mrr/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.