SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

01. Juli 2012, 17:56 Uhr

99. Tour de France

Sagan gewinnt erste Etappe

Erfolg für Peter Sagan: Der 22-Jährige setzte sich im Schlusssprint der ersten Etappe der Tour de France durch und feierte damit seinen ersten Sieg bei der Rundfahrt. Als Zweiter verteidigte Fabian Cancellara das Gelbe Trikot. Der Deutsche Tony Martin musste nach der Etappe ins Krankenhaus.

Hamburg - Peter Sagan hat die erste Etappe der 99. Tour de France gewonnen. Der Slowake von Team Liquigas-Cannondale gewann im Schlussspurt im belgischen Seraing nach 4:58:19 Stunden vor Fabian Cancellara und Edvald Boasson Hagen. Für den 22-jährigen Sagan war es der erste Sieg bei der Frankreich-Rundfahrt.

Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigte der Schweizer Cancellara, der nach seinem Sieg im Prolog am Samstag weiterhin sieben Sekunden Vorsprung auf Bradley Wiggins und Sylvain Chavanel hat.

Bester Deutscher im Gesamtklassement ist Andreas Klöden als Elfter mit 19 Sekunden Rückstand. In der Sprintwertung (Grünes Trikot) führt ebenfalls Cancellara (55 Punkte) vor Sagan (49) und Boasson Hagen (42). Das gepunktete Trikot für den besten Bergfahrer übernahm Michael Mørkøv, der am Sonntag drei Punkte sammelte.

Auf dem 198 Kilometer langen Teilstück von Lüttich nach Seraing setzte sich eine sechsköpfige Gruppe bereits wenige Minuten nach dem Start ab. Zwischenzeitlich fuhren Yohann Gène, Pablo Urtasun, Maxime Bouet, Nicolas Edet, Anthony Delaplace und Mørkøv einen Vorsprung von 4:50 Minuten heraus. Rund neun Kilometer vor dem Ziel wurden die Ausreißer jedoch vom Peloton gestellt.

Martin erleidet Prellungen und Handgelenksverletzung

Im Schlussanstieg attackierte Cancellara knapp 1,5 Kilometer vor dem Ziel. Sagan folgte am Hinterrad des Radioshack-Fahrers, Boasson Hagen ging ebenfalls hinterher. Der Top-Favorit für die erste Etappe, Philippe Gilbert, verpasste den Anschluss und kam als Erster des Hauptfeldes ins Ziel.

Eine Schrecksekunde musste der deutsche Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin überstehen. Der 27-Jährige stürzte zu Beginn der Etappe und musste behandelt werden. Laut Tour-Chefärztin Florence Pommerie erlitt der Profi vom Omega-Team einige Prellungen und eine Verletzung am Handgelenk. Martin konnte aber weiterfahren. Nach der Etappe wurde er umgehend mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus gebracht.

Am Montag dürften die Sprint-Spezialisten bessere Chancen haben. Die zweite Etappe über 207,5 Kilometer von Visé nach Tournai führt nur über einen kleinen Berg der vierten Kategorie. Allerdings gibt es auf dem letzten Kilometer noch einen leichten Anstieg ins Ziel.

max/dpa/sid

URL:


Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung