Tour de France Cummings gewinnt erste Pyrenäen-Etappe

Gelbes Trikot verteidigt: Greg Van Avermaet aus Belgien führt weiter die Gesamtwertung der Tour de France an. Der Sieg auf der ersten Etappe in den Pyrenäen ging an den Briten Stephen Cummings.

Stephen Cummings
REUTERS

Stephen Cummings


Der britische Radprofi Stephen Cummings hat die erste Pyrenäen-Etappe der 103. Tour de France gewonnen. Der 35-Jährige vom Team Dimension Data setzte sich auf dem siebten Tagesabschnitt der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt nach 162,5 Kilometern von L'Isle-Jourdain zum Lac de Payolle vor Daryl Impey aus Südafrika durch. Als Dritter kam der Spanier Daniel Navarro auf 1127 Meter Höhe ins Ziel.

Der Belgier Greg Van Avermaet, der zusammen mit Cummings lange in der Ausreißergruppe fuhr, konnte erfolgreich sein Gelbes Trikot verteidigen. Die Favoriten um Vorjahressieger Christopher Froome und den Kolumbianer Nairo Quintana neutralisierten sich auf der ersten Etappe im Hochgebirge. Am Samstag führt das achte Teilstück die Fahrer von Pau über 184 Kilometer nach Bagnères-de-Luchon.

luk/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
havel23 08.07.2016
1. zu schnell?
Ich und die Eurosport-Kommentatoren haben sich gewundert, wie schnell Cummings den Col d'Aspin hochgefahren ist. Ich bin da schon mal hochgeradelt, einer der Eurosport-Kommentatoren auch. Der ARD-Kommentator nicht. Der hat sich auch nicht gewundert. Wen wundert's?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.