US Open Görges und Petzschner in Runde zwei

Souveräner Auftakt in Flushing Meadows: Julia Görges hat bei den US Open Kristina Barrois klar in zwei Sätzen besiegt und die zweite Runde erreicht. Mehr Mühe hatte Philipp Petzschner gegen den Spanier Albert Ramos. Für Wimbledonsiegerin Petra Kvitová ist das Turnier hingegen vorbei.

Tennisspielerin Görges: Sieg gegen Kristina Barrois
DPA

Tennisspielerin Görges: Sieg gegen Kristina Barrois


Hamburg - Julia Görges hat das Match gegen ihre Fed-Cup-Kollegin Kristina Barrois gewonnen und als erster Profi des Deutschen Tennis Bundes die zweite Runde der US Open in New York erreicht. Die 22-Jährige gewann durch das 6:3, 6:2 in 64 Minuten auch den insgesamt dritten Vergleich mit Barrois. Im kommenden Spiel trifft die Weltranglisten-21. Görges auf die Siegerin der Partie zwischen Laura Pous-Tio (Spanien) und Misaki Doi aus Japan.

Bislang ist Görges beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres aber noch nie über die zweite Runde hinaus gekommen. In der Weltrangliste war die Stuttgart-Siegerin von Sabine Lisicki (Nummer 18 der Weltrangliste) überflügelt worden und ist hinter der Wimbledon-Halbfinalistin und Andrea Petkovic (11) die deutsche Nummer drei.

Wimbledonsiegerin Petra Kvitová ist hingegen ausgeschieden. Die an Position fünf gesetzte Tschechin verlor ihre Erstrundenpartie überraschend 6:7 (3:7), 3:6 gegen die Rumänin Alexandra Dulgheru (49). Bislang war die 21-jährige Kvitova lediglich bei ihrem US-Open-Debüt 2008 in der ersten Runde gescheitert.

Bei den Männern hat Davis-Cup-Spieler Philipp Petzschner in einem hart umkämpften Match die zweite Runde erreicht. Der Weltranglisten-67. setzte sich in seinem Auftaktmatch 7:5, 6:7 (2:7), 6:3, 6:7 (5:7), 6:3 gegen Albert Ramos (Spanien) durch und wurde seiner Favoritenstellung nach 4:24 Stunden am Ende gerecht. Petzschner vergab im vierten Satz beim Stand von 6:5 einen Matchball. Am Mittwoch trifft der 27-Jährige auf den an Position 20 gesetzten Serben Janko Tipsarevic. Petzschner ist wie Görges bislang noch nie über die zweite Runde hinausgekommen.

Tobias Kamke hat hingegen eine Überraschung verpasst. Der Weltranglisten-92. verlor in 1:43 Stunden sein Auftaktmatch 2:6, 2:6, 1:6 gegen den an Position acht gesetzten Mardy Fish (USA). Bereits im vergangenen Jahr war Kamke in der ersten Runde gescheitert.

In Flushing Meadows standen 13 deutsche Profis im Hauptfeld - sieben Männer und sechs Frauen. Das Major-Tournament im Big Apple ist mit 23,7 Millionen US-Dollar dotiert. Der Sieger und die Siegerin erhalten jeweils 1,8 Millionen US-Dollar.

jar/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
A.D.H. 30.08.2011
1. "Görges ohne Mühe in der zweiten Runde",
heißt es auf Deutsch. Die Denglisch-Variante hatten meiner Ansicht nach die Privatsender und Focus einst eingeführt, aber leider haben die meisten Redakteure mittlerweile diese fehlerhafte Variante übernommen. PS: Erfreulich, dass dt. Tennisspieler(innen) wieder international erfolgreich sind.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.