US Open Haas und Federer souverän, Petkovic scheitert

Thomas Haas und Roger Federer haben sich bei den US Open keine Blöße gegeben und ohne Probleme die zweite Runde erreicht. Auch Philipp Kohlschreiber ist erfolgreich in das Turnier gestartet. Andrea Petkovic ist dagegen ausgeschieden, einer 17-Jährigen gelang die Sensation.

Tennis-Profi Haas: In drei Sätzen und 94 Minuten zum Sieg
REUTERS

Tennis-Profi Haas: In drei Sätzen und 94 Minuten zum Sieg


Hamburg - Thomas Haas ist bei den US Open mühelos in die zweite Runde eingezogen. Der Deutsche hat in seinem Auftaktmatch den Franzosen Paul-Henri Mathieu 6:4, 6:4, 6:1 bezwungen. Für den Erfolg benötigte Haas nur 94 Minuten. Der nächste Gegner des 35-Jährigen heißt nun Yen-Hsun Lu aus Taiwan.

Der fünfmalige Turniersieger Roger Federer hat seine erste Aufgabe in New York ebenfalls souverän gelöst. Der Grand-Slam-Rekordgewinner aus der Schweiz besiegte in seinem Auftaktmatch den Slowenen Grega Zemlja 6:3, 6:2, 7:5. Dem Favoriten gelangen 35 direkte Gewinnschläge, für seinen Erfolg benötigte er 1:33 Stunden. Nun trifft Federer auf Santiago Giraldo aus Kolumbien. Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic besiegte Ricardas Berankis aus Litauen 6:1, 6:2, 6:2. Djokovic trifft nun auf Benjamin Becker. Der Deutsche bezwang Lukas Rosol aus Tschechien 6:3, 3:6, 6:3, 6:4.

Auch Philipp Kohlschreiber hat die zweite Runde erreicht. Der 29-jährige Deutsche benötigte für seinen 6:1, 6:3, 6:1-Erfolg gegen Collin Altamirano aus den USA nur 85 Minuten. Im nächsten Match trifft er auf Albert Montanes aus Spanien oder Edouard Roger-Vasselin aus Frankreich. Vergangenes Jahr hatte Kohlschreiber das Achtelfinale des Turniers erreicht.

"Ich bin auf dem Platz panisch geworden"

Die einstige Turniersiegerin Samantha Stosur ist sensationell bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Die 29-jährige Australierin unterlag der Weltranglisten-296. Victoria Duval (USA) 5:7, 6:4, 6:4. Nach 2:39 Stunden verwandelte die erst 17 Jahre alte Qualifikantin ihren dritten Matchball.

Auch Andrea Petkovic und Annika Beck scheiterten an ihren Auftakthürden. Petkovic, US-Open-Viertelfinalistin von 2011, musste sich der Serbin Bojana Jovanovski 2:6, 4:6 geschlagen geben. Der 25-Jährigen unterliefen dabei 40 unerzwungene Fehler. "Ich bin auf dem Platz panisch geworden. Mir fehlt nach den Verletzungen noch dieses Grundselbstvertrauen. Ich habe mir zuviel Druck gemacht", sagte Petkovic, die in der Vergangenheit unter anderem mit einer Rückenverletzung zu kämpfen hatte.

Für Petkovic hatte das Match noch gut begonnen. Ihr erstes Aufschlagspiel gewann sie zu Null, schaffte direkt danach ein Break. Doch dann verlor sie sechs Spiele nacheinander. Fünf Matchbälle wehrte sie noch ab, doch nach 1:28 Stunden besiegelte Jovanovski das Aus der Deutschen.

Annika Beck war bei ihrem 1:6, 1:6 gegen die an Position 22 gesetzte Jelena Wesnina aus Russland hingegen ohne Chance gewesen. Auch Julia Görges ist bereits in Runde eins ausgeschieden. Die Deutsche unterlag Christina McHale aus den USA nach 1:34 Stunden 4:6, 3:6. Dinah Pfizenmaier verlor gegen die Weltranglisten-Zweite Victoria Asarenka 0:6, 0:6.

Dagegen hat Mona Barthel die Bilanz der deutschen Tennis-Damen aufgebessert. Die 23-Jährige gewann gegen die Schwedin Johanna Larsson 6:1, 6:4. Barthel trifft jetzt auf die Amerikanerin Alison Riske oder Zwetana Pironkowa aus Bulgarien.

Am Montag hatten bereits Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki und die frühere US-Open-Halbfinalistin Angelique Kerber die zweite Runde erreicht. Jan-Lennard Struff war gescheitert.

mon/dpa/sid

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.