US-PGA-Tour Zweiter Rang sichert Cejka die Tourkarte


Endicott - Craig Stadler hat Alexander Cejka den ersten Sieg auf der lukrativen US-Golftour weggeschnappt. Mit einer sensationellen 63er-Runde und insgesamt 267 Schlägen rollte der 50-jährige US-Amerikaner am Schlusstag des mit drei Millionen Dollar dotierten Turniers in Endicott/New York das Feld von hinten auf und schrieb Geschichte.

Cejka landete nach einer guten 67er-Schlussrunde und insgesamt 268 Schlägen gemeinsam mit Steve Lowery (USA) auf dem zweiten Platz und sicherte sich mit der Prämie von 264.000 Dollar gleichzeitig die Tour-Karte für 2004. Insgesamt hat Cejka in seinem ersten Jahr auf der US-Tour bislang 728.000 Dollar verdient.

Der wegen seiner Leibesfülle und dem Schnurrbart auch als "Walross" bekannte Stadler ist der erste Spieler seit elf Jahren, der im selben Jahr auf der Champions-Tour (Senioren-Tour in den USA) und der regulären Tour ein Turnier gewinnen konnte. "Das war eine unglaubliche Woche für mich", sagte Stadler.

Trotz der finanziell überaus erfolgreichen Woche konnte Cejka seine Enttäuschung nicht ganz verbergen. "Es tut weh, wenn man so dicht dran ist. Ich hatte aber damit gerechnet, dass Einer heute richtig niedrig spielt", sagte der 32 Jahre alte Münchener, der sich aber dennoch über seinen gelungenen taktischen Schachzug freuen konnte. Er hatte zu Gunsten von Endicott auf die Qualifikation für die British Open verzichtet, um sich mit einer Topplatzierung die Spielberechtigung für eine weitere Saison zu sichern.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.