US-Sport Hornets schlagen die Lakers, Canucks vor dem NHL-Viertelfinale

In den NBA-Playoffs hat Chris Paul die New Orleans Hornets gegen die Los Angeles Lakers zum Sieg geführt. Auch Boston und Oklahoma City gewannen ihre Auftaktpartien. In der NHL brauchen die Vancouver Canucks nur noch einen Sieg, um ins Viertelfinale einzuziehen.

Hornets-Star Paul (am Ball): Auswärtserfolg in Los Angeles
AP

Hornets-Star Paul (am Ball): Auswärtserfolg in Los Angeles


Hamburg - Die New Orleans Hornets haben das erste Spiel der Best-of-seven-Serie in den NBA-Playoffs bei den Los Angeles Lakers 109:100 gewonnen. Matchwinner war Point Guard Chris Paul. Der 25-Jährige erzielte 33 Punkte, gab 14 Vorlagen und holte sieben Rebounds. Für die Hornets punkteten zudem Carl Landry (17), Jarrett Jack (15), Aaron Gray (12) und Marco Bellinelli (10) zweistellig. Bei den Lakers war Kobe Bryant mit 34 Zählern bester Werfer. In der regulären Saison waren die Lakers nach den San Antonio Spurs das zweitbeste Team der Western Conference, New Orleans auf Platz sieben. Auch die Spurs verloren ihr Auftakt-Match gegen die Memphis Grizzlies.

Die Oklahoma City Thunder haben ihre Auftaktpartie für sich entschieden. Zuhause bezwangen sie die Denver Nuggets in einer spannenden Begegnung 107:103. Überragend waren dabei Kevin Durant mit 41 und Russell Westbrook mit 31 Punkten. Bei den Gästen überzeugten Nene (22) und Danilo Gallinari (18). In Boston schlugen die Celtics die New York Knicks 87:85. Ray Allen (24) sorgte mit einem Dreier zwölf Sekunden vor Schluss für die Entscheidung. Carmelo Anthony hatte zwar noch die Chance, die Gäste zum Sieg zu werfen, doch sein Dreier traf nur den Ring. Amar'e Stoudemire war New Yorks Topscorer mit 28 Punkten.

Vancouver führt 3:0 gegen den Meister

In den Playoffs der NHL werden die Vancouver Canucks ihrem Favoritenstatus gerecht. Das Team des deutschen Nationalspielers Christian Ehrhoff gewann auch die dritte Partie gegen die Chicago Blackhawks in der ersten Runde der Western Conference. Der Verteidiger glich im zweiten Drittel die zwischenzeitlich Führung Chicagos aus und bereitete den 3:2-Siegtreffer von Mickael Samuelsson vor. Am Dienstag können die Canucks die Best-of-seven-Serie gegen den amtierenden Meister für sich entscheiden.

Marco Sturm und die Washington Capitals mussten dagegen ihre erste Niederlage in den Playoffs hinnehmen. Trotz des 2:3 bei den New York Rangers führen die Capitals in der Serie (2:1). Ebenfalls 2:1 liegen die Nashville Predators nach einem 4:3-Erfolg gegen die Anaheim Ducks vorne.

max/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.