US-Sport Nowitzki und Dallas im Halbfinale gegen Oklahoma

Die Oklahoma City Thunder haben dank eines stark aufspielenden Kevin Durant als letztes NBA-Team das Halbfinale der Playoffs erreicht. Gegner dort sind die Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki. Christian Ehrhoff ist mit den Vancouver Canucks erfolgeich in das NHL-Halbfinale gestartet.
Oklahoma-Star Durant: Im Halbfinale gegen Nowitzki

Oklahoma-Star Durant: Im Halbfinale gegen Nowitzki

Foto: RONALD MARTINEZ/ AFP

Hamburg - Lange mussten sie warten, jetzt steht der Halbfinal-Gegner der Dallas Mavericks in den Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA fest. Die Mannschaft des deutschen Superstars Dirk Nowitzki spielt gegen die Oklahoma City Thunder um den Einzug in die Finalserie. Eine Woche nach dem glatten Erfolg der Mavericks über die Los Angeles Lakers setzte sich Oklahoma im Viertelfinale im entscheidenden siebten Spiel der Best-of-Seven-Serie 105:90 gegen die Memphis Grizzlies durch und steht damit erstmals im Halbfinale.

NBA-Topscorer Kevin Durant war mit 39 Punkten und neun Rebounds für die Gastgeber der überragende Akteur. Memphis hatte in der ersten Playoff-Runde überraschend die San Antonio Spurs, zweitbestes Team der Vorrunde, ausgeschaltet. Dallas hatte sich bereits am 8. Mai mit 4:0 in der Best-of-Seven-Serie gegen Titelverteidiger Los Angeles Lakers durchgesetzt und war erstmals seit 2006 wieder in die Vorschlussrunde eingezogen.

Die Mavericks haben in den ersten beiden Heimspielen gegen Oklahoma am Mittwoch und Freitag (jeweils 3 Uhr MESZ) Heimrecht. In der Vorrunde gewann Dallas zwei von drei Partien gegen Oklahoma, das in der Vorrunde mit 55 Siegen und 27 Niederlagen hinter den Mavericks den vierten Platz im Westen belegt hatte.

Chicago dominiert Miami im ersten Spiel

Im zweiten Halbfinale haben die Chicago Bulls das erste Spiel der Serie gegen die Miami Heat 103:82 gewonnen. Derrick Rose, wertvollster Spieler der Vorrunde, erzielte 28 Punkte. Noch zwei Punkte mehr holte Chris Bosh für die Heat, bei denen die beiden Superstars Dwyane Wade (18 Punkte ) und LeBron James (15) jedoch nur mäßige Leistungen boten. Spiel zwei der Serie wird am Donnerstag (2.30 Uhr MESZ) erneut in Chicago ausgetragen.

In der nordamerikanischen Eishockey-Liga sind die Vancouver Canucks auch dank des deutschen Nationalspielers Christian Ehrhoff erfolgreich in die Halbfinal-Serie gestartet. Beim 3:2 gegen die San Jose Sharks bereitete der Verteidiger am Sonntag (Ortszeit) in der 49. Minute das entscheidende Überzahl-Tor durch den Schweden Henrik Sedin vor. Es war bereits die achte Torvorlage von Ehrhoff in den Playoffs.

Die zweite Partie findet am Donnerstag (3 Uhr MESZ) ebenfalls in Vancouver statt. Das andere Halbfinale bestreiten die Boston Bruins mit Dennis Seidenberg und Tampa Bay Lightning.

ged/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.