Beleidigung im TV Russischer Tennis-Chef entschuldigt sich bei Williams-Schwestern

"Wollte niemanden kränken": Russlands Tennis-Chef hat sich für seinen dummen Witz über die Williams-Schwestern entschuldigt - zumindest so halbwegs.

AFP

Hamburg - Das ging schnell: Nur wenige Stunden nach seiner Bestrafung durch den Weltfrauen-Tennisverband WTA zeigt Schamil Tarpischew Reue. "Serena und Venus sind zweifellos hervorragende Sportlerinnen. Sie zeigen ein Tennis der Spitzenklasse. Mit den Worten wollte ich keine der Sportlerinnen kränken", teilte der russische Verbandspräsident in einer Erklärung mit.

"Ich bedauere, dass der Scherz, der beim Übersetzen ins Englische aus dem Kontext der humoristischen Sendung gerissen wurde, soviel Aufmerksamkeit erhalten hat. Ich meine nicht, dass diese Geschichte dies verdient. Es war ganz ohne böse Absicht gesagt", so Tarpischew. In einer russischen TV-Sendung hatte der 66-Jährige von den "Williams-Brüdern" gesprochen. Die Spielerinnenorganisation WTA verurteilte ihn zu einer Sperre und einer Strafe von 25.000 Dollar.

"Die Äußerungen (...) über zwei der größten Athletinnen in der Geschichte des Damentennis sind beleidigend, erniedrigend und haben absolut keinen Platz in unserem Sport", hatte WTA-Chefin Stacy Allaster die Strafe begründet. Tarpischews Worte, die "das Geschlecht der beiden Spielerinnen infrage stellen, beschädigen unseren großartigen Sport und zwei unserer Champions", so Allister.

Tarpischew, der auch Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ist, wurde nun für ein Jahr von allen Aktivitäten der WTA-Tour ausgeschlossen.

mig/dpa/sid



insgesamt 82 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tomdetweiler 18.10.2014
1. gut
das sich Frau Tarpischew entschuldigt hat
spon-1280943165745 18.10.2014
2.
So vergeht die Zeit. Herr Tarpischew sollte sich einmal an Irina und Tamara Press (Leichtathletinnen, damals Sowjetunion) erinnern, die wurden ofiziell Tamara Sisters genannt und inofiziell Press Brothers. Bei den Williams- und Press-Schwestern schlechter Stil, egal ob wahr oder unwahr.
spmc-135322777912941 18.10.2014
3. Mit so einer doofen Aussage kann man doch
die Weiblichkeit dieser beiden Superfrauen nicht in Frage stellen.
noalk 18.10.2014
4. gefährliche Tendenz
Wenn's auch blöd gewesen sein mag, was er gesagt hat, so meine ich doch in der Reaktion darauf eine Tendenz zu erkennen, die faktisch zu einer permanenten Zensur führen wird, zuerst öffentlich, dann auch privat. Was heute noch harmlos klingen mag, wird übermorgen zur tödlichen Beleidigung. Die Toleranzschwelle wird immer niedriger, siehe auch die Gelbe Karte für den Fußballer Cavani (http://www.spiegel.de/sport/formel1/ligue-1-psg-profi-cavani-fliegt-nach-torjubel-vom-platz-a-997886.html)
Rauner 18.10.2014
5. Naja
Die Strafe scheint mir etwas hysterisch. Der Witz ist ja nicht so schlecht und auch nicht so schlimm. Bei einem Russen hätte ich eher etwas u Homophobes oder rassistisches erwartet
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.