Volleyball-EM Deutschland dank bester Turnierleistung im Viertelfinale

Pünktlich zur K.o.-Runde zeigen die deutschen Volleyballer, warum sie zu den Medaillenkandidaten für die EM gezählt werden. Nach einer starken Vorstellung gegen die Niederlande warten nun die Weltmeister.

Georg Grozer (r.) ragte aus der deutschen Offensive heraus
Piroschka Van De Wouw/DPA

Georg Grozer (r.) ragte aus der deutschen Offensive heraus


Deutschlands Volleyballer sind bei der Europameisterschaft ins Viertelfinale eingezogen. Der Vize-Europameister von 2017 bezwang Co-Gastgeber Niederlande 3:1 (25:17, 25:22, 30:32, 25:23). Diagonalangreifer Georg Grozer ragte in Apeldoorn mit 20 Punkten aus der deutschen Offensive heraus. "In dem Moment, wo ich bemerkt habe, dass wir als Mannschaft funktionieren, habe ich keine Zweifel gehabt, dass wir das Spiel gewinnen", sagte der 34-Jährige.

Nach einer wechselhaften Vorrunde kam der klare Formanstieg gerade rechtzeitig, wartet im Viertelfinale am Montag doch Polen. Der Weltmeister um den früheren Bundestrainer Vital Heynen bezwang Spanien - im Gegensatz zu Deutschland in der Gruppenphase - 3:0.

Der achte Matchball sitzt

Nationaltrainer Andrea Giani hatte sein Team im Vergleich zum 1:3 gegen Spanien zum Vorrundenende auf zwei Positionen umgestellt: Ruben Schott und Marcus Böhme begannen für Denis Kaliberda und Anton Brehme.

Die Deutschen agierten konzentriert und zeigten sich sowohl im Aufschlag als auch im Block erheblich verbessert. Grozer sorgte mit einer starken Aufschlagserie für den Gewinn des ersten Durchgangs. Im zweiten Satz hatten das deutsche Team bei einem zwischenzeitlichen Rückstand dann auch das Glück auf seiner Seite.

Dass noch nicht alles rund läuft bei den Vize-Europameistern zeigte der dritte Durchgang, in dem gleich sechs Matchbälle liegengelassen wurden. In einem engen vierten Satz trumpfte Außenangreifer Christian Fromm auf, sodass der insgesamt achte Matchball zum Viertelfinaleinzug saß.

sak/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lottchenmv 21.09.2019
1. Super!
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft! Schade, dass es wieder mal nur im PayTV zu sehen war.
Gritt 22.09.2019
2. Da geht noch mehr..
Großartig, was unsere Volleyballer, männlich und weiblich, dieser Tage an sportlicher Höchstleistung vollbringen! Da geht noch was, vor allem in der Breitensportberichterstattung, denn Deutschland kann so viel mehr als nur Fußball spielen! Es sind Europameister im Volleyball, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen und kein öffentlich rechtlicher Sender bietet die Spiele an. Als Gebührenzahler ärgert mich diese Einseitigkeit der Prioritäten. 4 Liga Fußball versus EM.... ??? Da geht noch was!
Joinme66 22.09.2019
3.
Zitat von lottchenmvHerzlichen Glückwunsch an die Mannschaft! Schade, dass es wieder mal nur im PayTV zu sehen war.
Das Los des Volleyballs und anderen Sportarten seit...schon immer...in Deutschland. In keiner Sportart gab es so viele Regeländerungen um es für das Fernsehen attraktiver zu machen. Warum klappt es in Griechenland und Italien? Ich weiß es immer noch nicht. Meine Theorie war mal: alle glauben, ach Volleyball kann ich auch, das spiele ich jeden Urlaub am Strand. Das man auch hier jeden Bewegungsablauf mindestens 10.000 mal wiederholen muss um den Ball auch dahin bringen zu können wo er hinsoll, glaubt keiner. Und selbst dann kann ich's noch nicht. Taktisch, technisch für mich die tollste Sportart. Vielleicht liegt's daran das sie völlig Körperkontaktlos ist. Und verdammt, Georg Grozers Sohn ist nun 34, ich hab doch gefühlt erst gestern gegen seinen Vater gespielt :) Der Boom von 1972 ist längst vorbei, wenigstens Beachvolleyball hält auch hier die Fahne inzwischen sehr hoch. Aber zu meiner Zeit waren es beispielsweise 48 A Jugendmannschaften alleine in Oberbayern, teilweise waren's in ganz Bayern jetz noch 18. Es liegt auch am Geld aber auch an der Bereitschaft der z.B. Eltern den Weg ihrer Kinder zu unterstützen. Ich mein, mich regen Eltern am Fußballspielrand die alles besser wissen furchtbar auf. Aber ihr Zeitaufwand ist bewundernswert. Das ist bei Volleyball, Leichtathletik etc. meistens nicht der Fall. Wenn dann nur in den Sportpezifischen Hochburgen. Da wo ein paar Leute alles für den Verein tun.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.