Volvo Ocean Race Dramatische Rettung in stürmischer See

Die Unglücksserie beim Segelrennen rund um die Welt reißt nicht ab. Nach dem Tod eines Seemanns in der vergangenen Woche musste nun eine Crew ihre Yacht verlassen. Den Gesamtsieg sicherte sich ein niederländisches Team.


Hamburg - Die Besatzung der spanischen Movistar um Skipper Bouwe Bekking gab rund 300 Seemeilen vor der englischen Küste ihre Yacht auf. Ein Sturm der Windstärke zehn bis elf war angekündigt, das Boot hatte bereits vorher Probleme an der Schwenkkiel-Aufhängung. Zudem kämpfte die Mannschaft mit einem Leck.

Yacht ABN Amro One: "Wie die Bezwingung des Everest"
AFP

Yacht ABN Amro One: "Wie die Bezwingung des Everest"

Aufgenommen wurde die Crew ausgerechnet von der Besatzung der ABN Amro Two. Das Team um Skipper Sebastien Jose hatte in der Nacht zum Donnerstag ihr Mitglied Hans Horrevoets verloren.

Der Niederländer war bei schwerer See über Bord gespült worden und konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Niederländer waren bereits gestern Abend in Alarmbereitschaft versetzt worden und führten die Rettungsaktion durch. Mittlerweile wurde die HMS Mersey, ein Boot der britischen Navy, zur ABN Amro Two geschickt.

Unterdessen hat sich die ABN Amro One in der Nacht zum Sonntag mit dem sechsten Etappentriumph den vorzeitigen Gesamtsieg gesichert. Das niederländische Team hatte die Flotte der sieben teilnehmenden Yachten seit Start des Rennens um die Welt am 5. November 2005 im spanischen Sanxenxo dominiert. Es erreichte die britische Hafenstadt Portsmouth wieder als erste vor der schwedischen Ericsson und der US-Yacht Black Pearl.

"Es war ein unglaubliches Rennen mit einem unglaublichen Team", sagte Skipper Mike Sanderson, "für mich ist dieser Sieg wie eine olympische Medaille, wie die Bezwingung des Everest. Es ist der Traum meiner Kindheit, ein Boot im Ocean Race zu steuern und zu gewinnen".

bri/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.