Wimbledon Mühsamer Beginn, starkes Finish - Djokovic steht im Achtelfinale

Zwei Sätze lang rang Hubert Hurkacz mit Novak Djokovic, dann bezwang der topgesetzte Serbe seinen Kontrahenten. Es war der erste Satzverlust für den Titelverteidiger im Turnier.

Jubel bei Novak Djokovic
Hannah McKay / REUTERS

Jubel bei Novak Djokovic


Novak Djokovic hat zum zwölften Mal das Achtelfinale in Wimbledon erreicht und ist und damit zu Boris Becker aufgeschlossen. Gegen den starken Polen Hubert Hurkacz hatte der Serbe aber einige Mühe. Nach einem umkämpften ersten Satz (7:5), gewann Hurkacz den zweiten 7:6 (7:5). In den beiden weiteren Sätzen siegte Djokovic souverän 6:1, 6:4. Der nächste Gegner des Titelverteidigers ist Ugo Humbert. Der Franzose bezwang überraschend den Shootingstar Felix Auger-Aliassime aus Kanada mit 6:4, 7:5 und 6:3.

In den ersten beiden Runden hatte Vorjahressieger Djokovic Philipp Kohlschreiber und Denis Kudla aus den USA jeweils glatt in drei Sätzen geschlagen. Sein Wimbledon-Final-Gegner von 2018, Kevin Anderson, war kurz zuvor 4:6, 3:6, 6:7 (4:7) gegen Guido Pella ausgeschieden.

Mehr als zwölf Achtelfinal-Teilnahmen haben in der Geschichte des Profitennis seit 1968 beim weltweit bedeutendsten Rasenturnier nur Jimmy Connors und Roger Federer geschafft (je 16).

tip/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.