Wimbledon Haas entkommt der Dunkelheit

Wimbledon ist kein gutes Pflaster für Thomas Haas. Noch nie kam er beim bekanntesten Tennisturnier der Welt über die dritte Runde hinaus. Doch nun darf er einen neuen Anlauf wagen. Titelverteidiger Roger Federer demütigte den Briten Tim Henman.


London - Haas erreichte erstmals seit sechs Jahren wieder die dritte Runde. Der 28-Jährige bezwang in der Dämmerung von Wimbledon den Briten Richard Bloomfield 6:3, 6:4, 7:6 (7:4). Sein nächster Gegner wird zwischen dem Franzosen Fabrice Santoro und dem Tschechen Thomas Berdych ermittelt, deren Match wegen Dunkelheit nicht beendet werden konnte.

Tennisprofi Haas: Historischer Erfolg
DPA

Tennisprofi Haas: Historischer Erfolg

Haas knüpfte mit seinem Erfolg wieder an seine guten Leistungen vom Anfang des Jahres an, als er im Achtelfinale der Australian Open erst am Schweizer Federer scheiterte und anschließend in den USA zwei Turniere gewann. Im Frühjahr war er durch eine Pollenallergie geschwächt, hat die Probleme aber nach eigener Aussage nun überwunden.

Wimbledon-Titelverteidiger Federer hatte beim 6:4, 6:0, 6:2-Sieg gegen Tim Henman keine Mühe. Sein Gegner in der dritten Runde ist der Franzose Nicolas Mahut. Auch Florian Mayer ist weiter, er steht allerdings erst in der zweiten Runde. Mayer bezwang den Tschechen Robin Vik klar 6:3, 6:3, 6:3 und trifft nun auf Vorjahresfinalist Andy Roddick (USA).

Pech hatte Benjamin Becker. Er unterlag spät am Abend dem Spanier Fernando Verdasco trotz einer starken Leistung 4:6, 7:6 (9:7), 6:4, 3:6, 7:9. Auch Björn Phau und Simon Stadler sind in Runde zwei gescheitert. Phau unterlag dem Franzosen Julien Benneteau 7:5, 4:6, 2:6, 6:7 (6:8). Qualifikant Stadler musste sich dem Spanier David Ferrer 1:6, 4:6, 4:6 geschlagen geben.

Bei den Damen ist allein Martina Müller noch im Wettbewerb, die sich 6:4, 6:4 gegen Kaia Kanepi durchsetzte. Nach Spitzenspielerin Anna-Lena Grönefeld, die bereits am Dienstag ausgeschieden war, verloren am Mittwoch auch die Fed-Cup-Spielerinnen Julia Schruff und Sandra Klösel sowie Qualifikantin Kristina Barrois ihre Partien.

pav/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.