Wimbledon Kohlschreiber scheitert an Federer, Haas-Match abgebrochen

Pleite gegen den Favoriten: Roger Federer ließ Philipp Kohlschreiber in der dritten Runde der All England Championships keine Chance. Thomas Haas darf dagegen noch auf das Achtelfinale hoffen. Seine Partie gegen Marin Cilic wurde im fünften Satz wegen Dunkelheit abgebrochen - und auf Samstag verschoben.


Hamburg - Kohlschreiber unterlag dem fünfmaligen Wimbledon-Sieger in der dritten Runde des bedeutendsten Tennisturniers der Welt 3:6, 2:6, 7:6 (7:5), 1:6 und wartet damit auch nach dem vierten Duell mit dem Weltranglistenzweiten auf seinen ersten Sieg gegen den Schweizer.

Tennis-Profi Kohlschreiber: Nur ein Satzgewinn gegen Federer
dpa

Tennis-Profi Kohlschreiber: Nur ein Satzgewinn gegen Federer

"Das war mein bestes Match in diesem Jahr, auch wenn ich einen Satz verloren habe. Ich bin froh, dass ich die erste Woche so gut überstanden habe", sagte Federer nach der Partie. Kohlschreiber blieb dabei auch die Ehre verwehrt, als erster Spieler unter dem geschlossenen neuen Dach des Centre Courts zu spielen, weil der für den Nachmittag angekündigte Regen zur Spielzeit die Church Road noch nicht erreicht hatte. Der 25-Jährige gab die ersten sieben Punkte in Folge ab, verlor seine ersten beiden Aufschlagspiele und lag schnell 0:4 zurück.

Erst nach dem Break zum 1:4 entwickelte sich bis Ende des ersten Satzes eine ausgeglichene Partie. Kohlschreiber hielt auch in den folgenden Sätzen mit, gewann den dritten sogar - echte Siegchancen hatte er jedoch nicht.

Federer spielt nun im Achtelfinale am Montag gegen Robin Söderling. Der Schwede setzte sich 7:6 (9:7), 6:4, 6:4 gegen Nicolas Almagro aus Spanien durch. Federer und Söderling standen sich erst vor drei Wochen im Finale der French Open in Paris gegenüber, das der Schweizer für sich entschieden hatte.

Federer siegte zwischen 2003 und 2007 fünfmal in Folge in Wimbledon und gilt auch in diesem Jahr als Favorit. Gelingt dem 27-Jährigen sein sechster Erfolg, würde er die Spitze der Weltrangliste vom Spanier Rafael Nadal zurückerobern, der das Turnier verletzt absagen musste.

Thomas Haas wurde am Abend von der Dunkelheit bei dem Versuch gestoppt, zum zweiten Mal nach 2007 das Achtelfinale in Wimbledon zu erreichen. Das Match des gebürtigen Hamburgers gegen den Kroaten Marin Cilic musste beim Stand von 7:5, 7:5, 1:6, 6:7 (3:7), 6:6 wegen Dunkelheit abgebrochen werden. Die Partie wird am Samstag als zweites Spiel nach 14 Uhr fortgesetzt. Dabei hatte Haas etwas Pech, als er im vierten Satz beim Stand von 5:4 zwei Matchbälle nicht nutzen konnte.

Der Sieger des Rasenturniers in Halle/Westfalen hat bei bisher zehn Teilnahmen in Wimbledon lediglich vor zwei Jahren einmal das Achtelfinale erreicht. Zu dem Match gegen Roger Federer konnte er damals aber wegen einer Bauchmuskelzerrung nicht antreten.

jok/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.