Wimbledon-Halbfinale Raonic wirft Federer raus

In diesem Jahr wird es nichts mit dem achten Wimbledon-Titel für Roger Federer. Der Schweizer führte im Halbfinale gegen Milos Raonic mit 2:1 Sätzen, doch am Ende triumphierte der Kanadier.

Milos Raonic
Getty Images

Milos Raonic


Fotostrecke

15  Bilder
Wimbledon: Groß, historisch, faszinierend

Der Schweizer Tennisstar Roger Federer hat bei der elften Teilnahme erstmals ein Halbfinale in Wimbledon verloren und muss weiter auf seinen 18. Grand-Slam-Titel warten. Der 34-Jährige unterlag dem Kanadier Milos Raonic nach 3:25 Stunden 3:6, 7:6 (7:3), 6:4, 5:7, 3:6.

Raonic, der im All England Club vom dreimaligen Champion John McEnroe betreut wird, trifft in seinem ersten Majorfinale am Sonntag (15 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) entweder auf Andy Murray (Großbritannien) oder Tomas Berdych (Tschechien).

Federers letzter Grand-Slam-Titel und gleichzeitig sein siebter Triumph in Wimbledon liegt vier Jahre zurück. In den vergangenen beiden Jahren hatte er das Finale gegen Novak Djokovic verloren, der Serbe schied in diesem Jahr bereits in der dritten Runde überraschend aus.

luk/sid

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.