Gedenken an Olympia-Attentat 1972 Opfer-Witwen sind über IOC empört

Vergeblich kämpften die Witwen der israelischen Attentatsopfer von München 1972 für eine Gedenkminute während der Eröffnungsfeier in London. Doch IOC-Präsident Rogge blieb hart. Jetzt zeigten sich die Frauen bei einem Festakt empört: Das IOC sei "blind und taub".
Witwe Ankie Spitzer: "Das IOC bleibt blind und taub"

Witwe Ankie Spitzer: "Das IOC bleibt blind und taub"

Foto: JACK GUEZ/ AFP
heb/dpa/dapd