Fotostrecke

Schwergewichtsboxer: Wladimir Klitschkos Karriere in Bildern

Foto: BEN STANSALL/ AFP

Boxen Wladimir Klitschko beendet Karriere

Wladimir Klitschko hört auf: Der langjährige Schwergewichtsweltmeister tritt nicht mehr zum Rückkampf gegen Anthony Joshua an - und beendet seine Karriere.

Der langjährige Schwergewichts-Champion Wladimir Klitschko hört auf. Der 41-Jährige tritt nicht mehr zu einem Rückkampf gegen Weltmeister Anthony Joshua aus Großbritannien an und beendet mit sofortiger Wirkung seine Box-Karriere. Das teilte das Management des Ukrainers mit.

"Ich habe als Amateur und Profi alles erreicht und kann jetzt gesund und zufrieden die spannende Karriere nach der Karriere angehen", teilte Klitschko mit: "Ich hätte nie für möglich gehalten, dass ich eine so lange und erfolgreiche sportliche Laufbahn haben würde."

Klitschko hatte seinen letzten Kampf Ende April in London gegen Joshua nach technischem K.o. in der elften Runde verloren. Es war seine zweite Niederlage in Folge gewesen. Zuvor hatte er im November 2015 nach neunjähriger Dominanz im Schwergewicht gegen Tyson Fury das Nachsehen.

Klitschko hatte bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta die Goldmedaille gewonnen, danach wechselte er zu den Profis. Von 2000 bis 2003 sowie von 2006 bis 2015 war er Weltmeister im Schwergewicht. Dabei vereinigte er die WM-Gürtel der Verbände WBA, WBO, IBF und IBO. Von 69 Profi-Kämpfen gewann er 64, 54 davon vorzeitig durch K.o.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

bka/sid/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.