SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

02. Juni 2016, 13:09 Uhr

Olympia 2016

Klitschko wohl nicht in Rio dabei

Der olympische Boxweltverband hat Profikämpfern die Teilnahme an Olympia erlaubt. Dennoch wird Wladimir Klitschko wohl nicht in Rio de Janeiro boxen. Der Ex-Weltmeister hat ein Terminproblem.

Wladimir Klitschko wird wohl nicht an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen. DBV-Präsident Jürgen Kyas sagte der "Bild"-Zeitung: "Es wird keine Wildcards geben." Der Schwergewichtsboxer ist auf eine sogenannte Wildcard angewiesen, da er am 9. Juli in Manchester gegen Tyson Fury boxt und deswegen nicht an dem Qualifikationsturnier für Olympia vom 3. bis zum 8. Juli in Venezuela teilnehmen wird. Klitschkos Management wollte sich auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE nicht zu dessen Beteiligung an den Olympischen Spielen äußern.

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung hatte der olympische Boxweltverband AIBA Boxprofis die Startchance für die Spiele in Rio eröffnet. 84 von 88 teilnehmenden Mitgliedsverbänden stimmten für die notwendige Regeländerung.

Die Berufskämpfer müssen sich aber für die am 5. August beginnenden Sommerspiele qualifizieren. Derzeit ist noch unklar, wie viele Profis in Rio boxen werden.

Wladimir Klitschko hatte in der Vergangenheit Interesse bekundet, die Ukraine bei den Sommerspielen zu vertreten. Der 40 Jahre alte Ex-Weltmeister erlangte bereits 1996 olympisches Gold im Superschwergewicht.

mka/dpa

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung