+++ WM-Newsblog +++ Chile muss für Fan-Tumulte zahlen

Ärger für Chile: Die Fifa hat den Achtelfinalisten zu einer Geldstrafe verurteilt. Grund sind die Fans, die beim Gruppenspiel gegen Spanien das Pressezentrum des Maracanã-Stadions gestürmt hatten. Alles Wichtige zur Fußball-WM, auf und neben dem Spielfeld - rund um die Uhr.

Chile-Fans, Sicherheitskräfte: Geldstrafe für Ärger im Maracanã-Stadion
DPA

Chile-Fans, Sicherheitskräfte: Geldstrafe für Ärger im Maracanã-Stadion

Mit , und


6/25/14 1:39 AM Fifa-Präsident Sepp Blatter übermittelte seine Glückwünsche an den Kolumbien-Keeper: "Herzlichen Glückwunsch an Faryd Mondragon, der zum ältesten Spieler in der WM-Geschichte wurde. Alter ist keine Grenze ." 6/25/14 1:38 AM Kolumbiens Ersatztorwart Faryd Mondragón ist durch seinen Kurzeinsatz gegen Japan neuer Rekord-Ältester der WM-Geschichte. Mit 43 Jahren und drei Tagen löste er Roger Milla aus Kamerun als ältester WM-Spieler der Geschichte ab. Mondragón war gerührt: "Es ist ein großer Moment, am Ende eines langen Weges mit 43 Jahren noch einmal eine WM zu spielen", sagte der Torwart. Den Spielball will er mit nach Hause nehmen: "Für mein persönliches Museum." 6/24/14 10:16 PM Noch jemand, der sich über den Sieg der Griechen freut: Tennisprofi Novak Djokovic 6/24/14 10:15 PM 6/24/14 10:12 PM Am kommenden Sonntag gibt es jetzt übrigens das Achtelfinale Costa Rica gegen Griechenland . Wer das vor der WM getippt hat, hat sich einen Ouzo verdient. 6/24/14 10:05 PM So haben sich die Griechen nach dem Elfmetertor gefreut (Foto: Getty) 6/24/14 10:01 PM Der Elfmeter für Griechenland war mal wieder umstritten. Keine klare Sache, aber wahrscheinlich vertretbar. 6/24/14 9:55 PM Kolumbien beeindruckt die Experten. 6/24/14 9:54 PM Auch Kolumbien ist bockstark! #WM2014 #JPNCOL #COL 6/24/14 9:54 PM Beide Spiele sind aus. Kolumbien zieht souverän ins Achtelfinale ein, gefolgt von Griechenland , das in der letzten Minute einen Elfemeter verwandelt. Die Elfenbeinküste und Japan sind definitiv ausgeschieden. 6/24/14 9:51 PM Dramatische letzte Sekunden im Spiel Griechenland gegen die Elfenbeinküste: In der Nachspielzeit bekommt Griechenland einen Elfmeter. Und trifft zum 2:1! 6/24/14 9:48 PM Tor! 4:1 für Kolumbien . Nein, es war nicht der Torhüter. 6/24/14 8:13 PM Evander Holyfield hat sich zur Causa Suárez zu Wort gemeldet: "Ich glaube, jedes Körperteil ist zum Essen da", twittert der frühere Boxweltmeister , der einst selbst Opfer einer Beißattacke seines Gegners Mike Tyson geworden war. Bei Holyfield fehlte damals das halbe Ohr. 6/24/14 8:11 PM I guess any part of the body is up for eating. 6/24/14 8:07 PM Mehr als 1000 Leser haben abgestimmt: 67 Prozent glauben, dass die Elfenbeinküste es schaffen wird, neben Kolumbien ins Achtelfinale einzuziehen. Vielen Dank für's Mitmachen! 6/24/14 8:05 PM Die beiden 22-Uhr-Spiele sind angepfiffen. Griechenland spielt gegen die Elfenbeinküste , Japan triftt auf das schon qualifizierte Kolumbien . Alle Tore bekommen Sie auch hier. Alles Weitere gibt es bei den Kollegen im Live-Ticker . 6/24/14 8:02 PM „Wenn die Strategie versagt, bin ich verantwortlich", sagt Italiens Trainer Cesare Prandelli – und tritt zurück . Freilich nicht ohne sich noch mal für die Einführung des Videobeweises stark zu machen. "Auf diesem Level brauchen wir dringend mehr Ressourcen, um Fehler zu vermeiden", meint Prandelli. Das Spiel seiner Mannschaft gegen Uruguay gab ihm Recht. Der mexikanische Schiedsrichter Marco Rodriguez hatte Italiens Spieler Claudio Marchisio wegen eines angeblich groben Foulspiels eine höchst umstrittene Rote Karte gezeigt. Zudem hatte Uruguays Luis Suárez den italienischen Verteidiger Giorgio Chiellini gebissen. "Es gibt zu viele verschiedene Interessen“, sagte Prandelli. „Fußball ist toll, wenn zwei Teams gleich behandelt werden. Heute hat eine unfaire Entscheidung Italiens Qualifikation für die nächste Runde verhindert." 6/24/14 6:34 PM Ein trauriger Abgang, der heute fast ein bisschen unterging: Prinz Harry verlässt das Stadion in Belo Horizonte, nachdem England auch im letzten Gruppenspiel nicht gewinnen konnte. (Foto: AFP) 6/24/14 6:30 PM Der Vollständigkeit halber hier noch die beiden anderen bekannten Bissattacken von Suárez: In der vergangenen Saison traf das Gebiss des Liverpool-Spielers auf den Arm von Branislav Ivanovic vom FC Chelsea. Und in seiner Zeit bei Ajax Amsterdam hatte Suárez im Spiel gegen den PSV Eindhoven Gegenspieler Otman Bakkal ebenfalls an der Schulter erwischt. 6/24/14 6:27 PM Hier ist einer: 6/24/14 6:26 PM Ich mag den Suarez immer noch. Für mehr Komplett-Bekloppte im Profifußball. Und jetzt hasst mich. 6/24/14 6:26 PM Twitter läuft heiß in Sachen Suárez. Verteidiger sind eher rar... 6/24/14 6:21 PM Auch außerhalb des Fußballs sorgt die Biss-Attacke für Aufregung, zum Beispiel bei Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch . 6/24/14 6:20 PM Diesen #Suarez bitte nur noch mit Maulkorb oder Beißschiene auf den Platz lassen! #ITAURU #unsportlich #pfui 6/24/14 6:18 PM What's Suarez done?? 6/24/14 6:16 PM In seiner Wahlheimat England dürfte Suárez' Imageproblem nach dieser Geschichte eher größer werden. 6/24/14 6:15 PM I'm genuinely gutted. I love watching him play more than any other player but he obviously just can't control himself. 6/24/14 6:13 PM Wie ich von den Kollegen höre, ist das Bild echt. Es zeigt offenbar die Bisswunde an Chiellinis Schulter nach der Attacke von Suárez . 6/24/14 4:02 PM Anstoß in Natal! Damit schließen wir die Abstimmung darüber, wer Ihrer Meinung nach ins Achtelfinale ziehen wird. Mit 61 zu 39 Prozent liegen Ihre Sympathien eindeutig bei Uruguay. 6/24/14 12:39 PM Der amtierende Weltmeister Spanien hat die WM in Brasilien schon wieder verlassen. Nach dem frühzeitigen Ausscheiden in der Gruppe B landete das Team als erstes der 32 Mannschaften wieder in der Heimat. Wenigstens verabschiedete sich das Team mit einem 3:0-Erfolg gegen Australien aus dem Turnier. Die spanische Sportzeitung „El Mundo Deportivo“ kommentierte das Ausscheiden für die Titelverteidiger zurückhaltend: „Nun ist genug Zeit, um zu analysieren, was in Brasilien schiefgelaufen ist. Doch klar ist auch, dass die sogenannte goldene Generation eine Würdigung verdient hat - vor allem jene Spieler, die möglicherweise schon bald nicht mehr dabei sind. Das ist wohl das Wenigste angesichts all dessen, was sie für den spanischen Fußball geleistet haben.“ So kamen auch einige Fans zum Flughafen in Madrid, um den entthronten Titelverteidiger zu würdigen. 6/24/14 12:39 PM 6/24/14 12:28 PM "Der Tag, an dem sich Amerika in die WM verliebt hat" : In einem sehr schönen Blogeintrag für den "New Yorker" hat Polit-Kolumnist John Cassidy aufgeschrieben, welchen Einschnitt seiner Meinung nach das Spiel der US-Nationalmannschaft gegen Portugal markiert hat. 6/24/14 12:08 PM "Ein hochattraktiver, starker Gegner", sagt Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer . Und auch Toni Kroos ist sich sicher: "Es wird auf jeden Fall kein einfaches Spiel." Über welche Partie die beiden reden? Über Bayerns Auftaktspiel in der Bundesliga gegen Wolfsburg! 6/24/14 12:00 PM Bayern München und Torschützenkönig bei der WM? Wenn man die Torjäger der Weltmeisterschaft nach Klubs ordnet, führen die Münchener knapp vor Manchester United . Vom deutschen Rekordmeister haben bereits Thomas Müller (3), Arjen Robben (3), Mario Mandzukic (2) und Mario Götze (1) bei der WM in Brasilien getroffen. Für Manchester erzielten Robin van Persie (3), Marouane Fellaini (1), Wayne Rooney (1), Nani (1), Juan Mata (1) und Javier Hernandez (1) insgesamt acht Treffer. Es folgen die beiden spanischen Spitzenklubs FC Barcelona und Real Madrid . 6/24/14 11:50 AM Die Kollegen haben übrigens ein Storify zu dem womöglich verrücktesten Trainer bei der Weltmeisterschaft kreiert. Wer die mexikanische Laus Miguel Herrera beim Jubeln, Ärgern oder Feiern mit seinen Spielern sehen möchte, der klickt hier . 6/24/14 8:58 AM 6/24/14 8:32 AM Die Fans von Mexiko sind auch im Spiel gegen Kroatien negativ aufgefallen. Bei den Abstößen des kroatischen Torhüters Stipe Pletikosa , der Vorstellung der einzelnen Spieler und der Roten Karte gegen Ante Rebic in der 89. Minute, stimmten die rund 25.000 mexikanischen Fans abermals homophobe Gesänge an. Sie taten dies bereits in den ersten beiden Gruppenspielen. In der Arena Pernambuco in Recife schallte erneut der Ruf „Puto!“ (Stricher) aus den Reihen der Mexikaner. Dabei hatte die Disziplinarkommission der Fifa bereits ein Verfahren gegen den mexikanischen Verband eingeleitet. „Puto“ ist ein in Lateinamerika weit verbreitetes Schimpfwort gegen Homosexuelle. 6/24/14 8:29 AM Brasiliens Nationalspieler Fred lief gegen Kamerun mit einem Moustache auf und traf prompt das erste Mal bei dieser WM. Zu verdanken hat er das seinem Mitspieler Neymar . Behauptet zumindest Neymar. Der Superstar mit der Superfrisur weiß offenbar, wie wertvoll die richtige Haarpracht ist, egal, ob nun auf dem Kopf oder im Gesicht. "Ich habe Fred erzählt, dass er einen Bart braucht, dann trifft er auch" , sagte Neymar nach dem Abpiff. 6/24/14 8:28 AM Brasiliens Neymar und Fred (mit Bart) nach dem Sieg gegen Kamerun. (Foto: dpa) 6/24/14 8:12 AM Wohin mit Philipp Lahm? Im defensiven Mittelfeld zeigte der Kapitän der Nationalmannschaft bislang eine eher durchschnittliche Vorstellung. Christoph Daum gibt Jogi Löw jetzt einen Tipp, so von Ex-Trainer zu Bundestrainer: Daum plädiert für Lahm als Außenverteidiger . "Für die Mannschaft wäre es meiner Meinung nach besser, wenn Philipp außen spielen würde", sagte Daum der "Welt". Mal sehen, ob Löw auf ihn hört. 6/24/14 8:09 AM Ob Superstar Didier Drogba im entscheidenden Gruppenspiel der Elfenbeinküste gegen Griechenland (22 Uhr, Liveticker: SPIEGEL ONLINE) von Beginn an aufläuft, bleibt offen. Nationaltrainer Sabri Lamouchi sagte vor dem Finalspiel um den Einzug in das WM-Achtelfinale: "Ich habe 23 Spieler, sie alle wollen Geschichte schreiben." Kapitän Drogba wurden in den ersten beiden Spielen jeweils als Joker eingesetzt. Mit einem Sieg gegen die Südeuropäer könnte das Team der Elfenbeinküste erstmals die Gruppenphase überstehen. 6/24/14 8:03 AM Hallo auch von meiner Seite. Ich versorge Sie heute wieder mit den sportlichen News rund um die Weltmeisterschaft . Beginnen wir gleich mit der ersten Meldung. 6/24/14 7:59 AM "Der nächste Zwischenstopp zum ewigen Ruhm": Das schreiben Hollands Zeitungen nach dem Sieg gegen Chile: "De Volkskrant": "Eine Oranje-Mauer mit einer Durchreich-Luke. 'Polder-Catenaccio' zieht eine sensationelle Spur durch das Welttheater Fußball, in die Hitze von Fortaleza, der nächste Zwischenstopp zum ewigen Ruhm." "AD": "Oranje als Gruppenerster ins Achtelfinale. Die Entscheidungen von Louis van Gaal bei dieser Weltmeisterschaft kommen besonders gut an. In einem Duell, das lange Zeit das Zuschauen kaum wert war, gönnte Oranje dem gefürchtetem Chile mit einer defensiven Spielweise kaum Chancen." "De Telegraaf": "Oranje siegt wieder. Der Kampf um den ersten Platz der Gruppe B wurde ein blutleeres Gefecht. Die niederländische Elf verließ das Feld als moralischer Sieger." 6/24/14 7:55 AM "Alles auf Anfang" , steht auf diesem Bild mit Spaniens Iniesta und Trainer del Bosque . 6/24/14 7:54 AM 6/24/14 7:50 AM "Der brasilianische Albtraum ist zu Ende": So verabschiedet Spaniens Presse die "Furia Roja" nach ihrem WM-Ausscheiden: "Marca": "Adiós WM, adiós David Villa. Spanien beendet seine WM-Teilnahme mit Würde. Hervorzuheben ist 'El Guaje', der das erste Tor schoss am Tag seines Abschieds von der Nationalmannschaft. Guaje, wir werden dich vermissen. Der Sieg ist eine kleine und symbolische Trophäe für den verwöhnten Großwildjäger der letzten Jahre." "AS": "Der Meister verabschiedet sich mit Stolz. Ein Hackentor von Villa eröffnete den Torreigen, Australien wurde entwaffnet. Die WM ist für Spanien zu Ende, und jetzt werden die Diskussion beginnen. Wir gehen mit einem viel traurigeren Gefühl als allein dem des Ausscheidens." "Sport": "Trauriger Erfolg - Spanien beendet die WM 2014 mit einem Sieg gegen Australien, der allerdings den Misserfolg nicht übertünchen kann. Spanien verabschiedet sich von der WM traurig und verärgert, wissend, dass man nicht auf der Höhe war. Der brasilianische Albtraum ist zu Ende, der Ruhm bleibt für die Holländer und die Chilenen." "El Mundo Deportivo": "Villa, das Adiós einer Legende. Spanien verabschiedet sich von der WM mit einem Sieg gegen Australien, der nicht über das totale Fiasko hinwegtäuscht. Es bleiben viele Zweifel. Die beste spanische Nationalmannschaft aller Zeiten hätte einen viel würdigeren Abschied verdient." 6/24/14 7:41 AM Sammelt ihr eigentlich Panini-Sticker – und habt zufällig Drogba doppelt? Ich frage für einen Cousin. 6/24/14 7:31 AM World Cup 2014 so far: Qualified for Round of 16: #CHI #COL #NED #CRC #ARG #BEL #BRA #MEX Eliminated: #AUS #CMR #ESP #ENG #BIH #CRO 6/24/14 7:07 AM "Wenn Neymar es auf dem Platz regnen lässt, wundert sich keiner", sagt Brasiliens Abwehrspieler David Luiz über seinen Teamkollegen. Unser Reporter Christof Ruf über den "gefeierten Egoisten" Neymar. 6/24/14 6:57 AM Bei einer US-weiten Razzia gegen Menschenhändler hat das FBI 168 Kinder befreit. Mehr als 280 Zuhälter wurden verhaftet. Die Operation habe sich bereits in der vergangenen Woche ereignet und sei in mehr als 100 Städten erfolgt, teilte die Behörde mit. "Dies sind keine Kinder, die an weit entfernten Orten leben. Dies sind unsere Kinder, auf unseren Straßen, unseren Lkw-Halteplätzen, unseren Motels und Casinos", sagte FBI-Direktor James Comey. "Dies sind Amerikas Kinder." 6/24/14 6:53 AM Eine Übersicht über die News des Morgens: Die amerikanische Fußballnationalspielerin Hope Solo ist wieder auf freiem Fuß. Sie war in Haft gekommen, weil sie auf ihre Halbschwester und deren 17-jährigen Sohn eingeschlagen haben soll. Kämpfer der Terrormiliz ISIS haben einem Bericht des US-Senders CNN zufolge die größte irakische Ölraffinerie in Baidschi eingenommen. Nach dem Flugzeugabsturz über dem Sauerland ermittelt die Staatsanwaltschaft laut Polizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung gegen die Piloten der Kampfjets. Die Bildung einer rechtspopulistischen Fraktion im Europaparlament ist gescheitert . 6/24/14 6:47 AM 6/24/14 6:47 AM Wie zur Hölle kriegt man eine Eule aus der Küche ? Colton Wright hat sich offenbar 40 Minuten an dieser Aufgabe abgearbeitet. Das glückliche - und laute - Finale ist auf YouTube zu sehen, das Video wurde fast drei Millionen Mal angeklickt. Der "Telegraph" erzählt die Geschichte des "Eulen-Flüsterers". 6/24/14 6:35 AM 6/24/14 6:35 AM Die Presseschau: Die "FAZ" nimmt die in Ägypten zu Haftstrafen verurteilten Journalisten auf die Titelseite, die "Bild" -Zeitung empört sich über den Diebstahl von Michael Schumachers Krankenakte , die "SZ" titelt mit dem Irak-Konflikt und die "taz" erinnert anlässlich einer nun anstehenden Gerichtsverhandlung gegen zwei Polizisten an den Wasserwerfereinsatz bei einer Anti-S21-Demo in Stuttgart vor vier Jahren. Show more Tickaroo Liveblog Software



insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Freidenker10 24.06.2014
1. optional
"Thomas Müller, geflickt"... Na Gott sei Dank habe ich das "L" noch gesehen, dachte schon den armen Thomas hats erwischt...;-)
MartinHa 24.06.2014
2. Warum sagt der Staubsauger einen Sieg für Irland gegen Uruguay vorher?
Warum sagt der Staubsauger einen Sieg für Irland gegen Uruguay vorher? Oder hat die SPON-Redaktion auf die Schnelle die irische und die italienische Flagge verwechselt? Und sie dann in der ersten Sekunde des Videos auch noch falsch herum aufgehängt?
abraxas63 24.06.2014
3.
Zitat von sysopSPIEGEL ONLINEAlles Wichtige zur Fußball-WM in Brasilien, auf und neben dem Spielfeld - rund um die Uhr. Dazu noch Nachrichten aus Deutschland und der Welt. http://www.spiegel.de/sport/sonst/wm-2014-in-brasilien-newsblog-und-nachrichten-am-24-06-2014-a-976379.html
Liebe Italiener, seit uns nicht böse, wenn wir uns heute wünschen, dass ihr rausfliegt. Aber wenn wir wieder auf euch treffen, verfallen wir automatisch in Schockstarre. Und dass kann es ja auch nicht sein...
rasteira 24.06.2014
4. Merkwürdig? Eher nicht!
>>4. Die fragwürdigste Begegnung einer Fußballweltmeisterschaft war das letzte Gruppenspiel der Finalrunde 1978 zwischen Argentinien und Peru. Argentinien musste mit vier Toren Unterschied gewinnen, um als Gruppensieger ins Finale einzuziehen. Der 6:0-Sieg wurde zum Gegenstand vieler Spekulationen: Politische Absprachen, Bedrohungen der Spieler oder schlichte Bestechung der Akteure wurden als Gründe für das merkwürdig unbeteiligte Auftreten der chilenischen Abwehr genannt.
mbu66 24.06.2014
5. optional
"Der 6:0-Sieg wurde zum Gegenstand vieler Spekulationen: Politische Absprachen, Bedrohungen der Spieler oder schlichte Bestechung der Akteure wurden als Gründe für das merkwürdig unbeteiligte Auftreten der chilenischen Abwehr genannt." Natürlich war die chilenische Abwehr beim Spiel Argentinien-Peru sehr passiv - sie hat ja auch gar nicht mitgespielt...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.