+++ Minutenprotokoll +++ Das war der WM-Montag

Zuschauer? Nein danke! Die Niederländer wollen sich bei ihrem Abschlusstraining abschotten. Die Geheimniskrämerei soll ihnen helfen, eine Taktik für das Spiel gegen Argentinien zu entwickeln. Alles Wichtige zur WM in Brasilien.

Ankunft im Hotel Sao Paulo in Sao Paulo: Journalisten mussten beim Abschlusstraining der Niederländer nach 15 Minuten gehen
DPA

Ankunft im Hotel Sao Paulo in Sao Paulo: Journalisten mussten beim Abschlusstraining der Niederländer nach 15 Minuten gehen

Mit


7/7/14 12:18 PM 7/7/14 12:18 PM 7/7/14 12:03 PM Lob vom Liga-Präsident: Auch Reinhard Rauball würdigt die guten Leistungen vieler Bundesliga-Spieler in den bisherigen WM-Partien. "Ob deutsche Nationalspieler oder für andere Länder spielende Profis wie Arjen Robben, Xherdan Shaqiri oder Luiz Gustavo - viele prägende Gesichter der WM stammen aus der Bundesliga ", sagte Rauball, der auch Präsident von Borussia Dortmund ist. "Die Bundesliga und ihre Stars haben sich bislang überragend präsentiert." 7/7/14 11:53 AM Was abseits des Felds passiert: Das eben gezeigte Strandbild gehört zu einem spannenden WM-Fotoprojekt der Nachrichtenagentur Reuters . Es nennt sich " On the Sidelines " und wird heute im Fotografie-Blog der Agentur vorgestellt . Reuters-Mitarbeiter Russell Boyce schreibt dazu: "Die Richtlinien waren simpel: Du konntest fotografieren, was du möchtest, mit jeder beliebigen Kamera oder jedem beliebigem Handy, auch die Bildunterschrift ließ sich frei wählen. Wichtig war nur das richtige Datum, der richtige Ort und, dass das Bild niemanden verletzt." 7/7/14 11:52 AM Fußballfeld im Sand: Diese Aufnahme stammt aus Porto Alegre (Foto: Reuters) 7/7/14 11:31 AM 7/7/14 11:28 AM Noch mehr Platz für Fußballfans: Die Berliner Fanmeile wird bei den Halbfinalspielen 500 Meter länger sein als bislang, heißt es vom Veranstalter. Zum Viertelfinale sei der Andrang so groß gewesen, dass viele Fans nicht in den abgesperrten Bereich gelassen werden konnten. Am Dienstag wird die Fanmeile nun ungefähr 48.000 Quadratmeter groß sein. Das Areal ist 1200 Meter lang und bietet Platz für mehr als 100.000 Besucher. 7/7/14 11:28 AM Zuschauer auf der Berliner Fanmeile: Zum Halbfinale wird das abgeperrte Gelände noch größer (Foto: Reuters) 7/7/14 11:03 AM Und hier gibt es wieder einige unterhaltsame Fakten zur Mittagszeit: Heute präsentieren wir Ihnen " Zehn Dinge, die Sie über Fußball-Rüpel wissen sollten ". 1. Ein Klassiker des gemeinen Fouls ist der Ellenbogencheck - teilweise mit gravierenden Folgen für den Gegner: Im Achtelfinale der WM 1994 kam es an der Seitenlinie zum Zweikampf zwischen dem Brasilianer Leonardo und seinem amerikanischen Gegenspieler Tab Ramos. Leonardo hielt Ramos fest, Ramos zerrte an Leonardos Trikot, bis der sonst nicht für seine Aggressivität bekannte Brasilianer mit dem Ellenbogen ausholte und gegen Ramos' Kopf schlug. Der Amerikaner erlitt einen Knochenbruch oberhalb des linken Ohrs. Nicht nur für ihn war die WM gelaufen, Leonardo sah die Rote Karte und wurde für vier Spiele gesperrt. 2. Weniger gefährlich, dafür aber mit höherem Ekelfaktor: die Spuckattacke . Die wohl berühmteste steht für einen Höhepunkt der deutsch-niederländischen Fußball-Feindschaft. Im Achtelfinale 1990 spuckte der gerade wegen eines Fouls an Rudi Völler verwarnte Frank Rijkaard dem Deutschen in die Locken. Im Strafraum gerieten die beiden kurz darauf erneut aneinander, wieder spuckte Rijkaard Völler ins Haar, am Ende flogen beide Spieler vom Platz. Deutschland gewann 2:1 und wurde Weltmeister. Rijkaard entschuldigte sich später bei Völler, zusammen drehten die beiden sogar einen Werbespot für Butter. 3. Dass Fouls auch der Anfang vom Ende sein können, musste Michael Ballack kurz vor der WM 2010 erfahren. Im englischen Pokalfinale zwischen FC Chelsea und FC Portsmouth trat ihm Kevin-Prince Boateng in die Beine. Ballacks Knöchelverletzung bedeutete das WM-Aus. Bei dem Turnier kam die deutsche Elf sehr gut ohne ihren langjährigen Kapitän aus. Der "Capitano" kehrte nicht mehr in die Nationalmannschaft zurück und blieb endgültig ohne großen internationalen Titel. 4. Das legendärste Handspiel der Fußball-Geschichte ging auf das Konto Diego Maradonas. Im WM-Viertelfinale 1986 gegen England setzte der Argentinier zum Kopfball an, beförderte den Ball aber mit Hilfe der "Hand Gottes" über den Keeper hinweg ins Tor. "Es war ein bisschen die Hand Gottes und ein bisschen Maradonas Kopf", sagte der 1,65 Meter große Spieler nach der Partie. Erst 2005 gab er das Handspiel zu. 5. In der Kategorie Treten hat der Niederländer Nigel de Jong seinen Platz in der Fußballhistorie sicher. Im Finale 2010 rammte er dem Spanier Xabi Alonso den Fuß gegen die Brust. Es war eines der brutalsten Fouls in der WM-Geschichte. De Jongs Landsmann Khalid Boulahrouz versetzte 2006 dem Portugiesen Ronaldo in Kampfsport-Manier mit gehobenem Bein einen seitlichen Tritt. Auch Diego Maradona trat 1982, gefrustet von einer drohenden Niederlage, dem Brasilianer Batista in den Unterleib. Übrigens sah einzig der Argentinier die Rote Karte, beide Niederländer wurden bloß verwarnt. 6. In der Kategorie " schnellster Platzverweis der WM Geschichte " liegt der Uruguayer José Batista ganz weit vorn. Gleich zu Beginn des Gruppenspiels gegen Schottland 1986 setzte er zu einer Blutgrätsche an. Da er von hinten kam und zudem mit gestrecktem Bein zutrat, blieb dem Schiedsrichter keine andere Wahl, als in der ersten Spielminute die Rote Karte zu zeigen. 7. Immer wieder kommt es während oder nach entscheidenden Spielen zur Rudelbildung : Den Argentiniern etwa gingen nach dem verlorenen Elfmeterschießen im Viertelfinale 2006 gegen die deutsche Auswahl die Nerven durch. Sie ließen sich in wildem Getümmel zu einer losen Abfolge von Unsportlichkeiten hinreißen. Kein argentinischer Spieler wurde dafür zur Rechenschaft gezogen, sehr wohl aber Torsten Frings, der wegen eines Faustschlages für das Halbfinale gesperrt wurde. 8. Eine sehr perfide Attacke ist die Beleidigung : Zinédine Zidane flog im Finale 2006 vom Platz, weil er abseits vom Spielgeschehen dem Italiener Marco Materazzi einen Kopfstoß versetzte. Zuvor hatte Materazzi den französischen Weltstar verbal provoziert. Materazzi erhielt wegen der Beleidigung von der Fifa eine Sperre unter anderem von zwei Spielen. Zidane durfte drei Spiele lang nicht auflaufen. 9. Zu den besonders üblen Verfehlungen zählt auch das Zeigen des " Stinkefingers ": Nicht nur Stefan Effenberg provozierte bei der WM 1994 nach einem schlechten Spiel mit dieser Geste die Zuschauer und musste danach nach Hause fliegen. Auch Schiedsrichter können sich dieser Botschaft bedienen: Der Schweizer Massimo Busacca wurde 2009 für drei Spiele gesperrt, weil er bei einem Pokalspiel pöbelnden Fans den Mittelfinger zeigte. Heute ist er Chef der Fifa-Schiedsrichter-Abteilung. 10. Besonders böse wirkt die Vorstellung, während des Spiels einen Gipsarm ins Gesicht zu bekommen. So geschehen beim Viertelfinale Mexiko-Deutschland 1986. DFB-Verteidiger Thomas Berthold spielte aufgrund einer Verletzung mit einer Gipsmanschette am rechten Arm. Dieser landete nach einem Foul eines Mexikaners am Kopf des Gegners. Konsequenz: die erste Rote Karte für einen deutschen Nationalspieler. Berthold selbst sah aber kein Vergehen: "Am liebsten wäre ich dem Schiedsrichter an die Gurgel gegangen." Deutschland gewann auch mit einem Mann weniger im Elfmeterschießen. 7/7/14 11:02 AM De Jongs Tritt gegen Xabi Alonso: Gelbe Karte für brutales Foul (Foto: AFP) 7/7/14 10:45 AM Belgiens Jungstürmer Divock Origi steht laut einem Bericht der BBC kurz vor einem Wechsel vom OSC Lille zum FC Liverpool . Der 19-Jährige stand bei den Roten Teufeln im WM-Viertelfinale gegen Argentinien (0:1) noch in der Startelf. In der Gruppenphase gelang ihm der entscheidende Treffer im Spiel gegen Russland. Er soll 12,5 Millionen Euro kosten. 7/7/14 10:31 AM In seinem ersten WM-Spiel hatte er direkt getroffen : Der "Münchner Merkur" hat US-Nationalspieler Julian Green zu seinen Erlebnissen in Brasilien interviewt . " Die ganze WM war unglaublich ", sagt der Bayern-Profi der Zeitung. "Diese Eindrücke und Erlebnisse werden mich mein ganzes Leben begleiten." Nach dem Aus gegen Belgien sei es sehr still in der Kabine gewesen: "Der Trainer hat dann noch eine Ansprache gehalten und gemeint, dass wir stolz sein können auf uns und unsere Leistung im Spiel und während der ganzen WM", erzählt Green. Der 19-Jährige ist am Mittwoch wieder nach München geflogen. "Jetzt werde ich erst einmal in Miesbach sein und spontan entscheiden, ob ich noch etwas wegfahren werde oder mich daheim erhole." 7/7/14 10:28 AM 7/7/14 10:25 AM Der bosnische Coach Vahid Halilhodzic hat seinen Abschied von der algerischen Fußballnationalmannschaft bestätigt. "Ich gehe mit Stolz auf meine Bilanz", sagte der 61-Jährige in einer Mitteilung des algerischen Verbandes (FAF) . Zwar lief der Vertrag des ehemaligen Trainers von Paris St. Germain nach der WM aus, doch bis zuletzt hatten Spieler, Fans und sogar Staatspräsident Abdelaziz Bouteflika um einen Verbleib des Erfolgstrainers gekämpft. Algerien stand erstmals in der Geschichte des Verbandes im Achtelfinale und schied dort erst in der Verlängerung gegen Deutschland aus (1:2). Halilhodzic wird als neuer Trainer beim türkischen Erstligisten Trabzonspor gehandelt. Er kritisierte die Medien in Algerien, die nicht aufgehört hätten, seine Arbeit zu stigmatisieren, "sondern auch meine Person und meine Familie angegriffen haben". 7/7/14 10:02 AM Liebe Leser, ich verabschiede mich für heute bei Ihnen, hier geleiten Sie jetzt die Kollegen Markus Böhm und Frederic Zauels weiter durch den Tag. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag, auch ohne WM-Spiel! 7/7/14 9:56 AM Im Falle des Weltmeistertitels wäre Deutschlands größte Fanmeile am Brandenburger Tor in Berlin auch für einen Empfang der DFB-Auswahl bereit. "Sollte der DFB es wünschen, öffnen wir zwei Tage länger", sagte eine Sprecherin des Veranstalters der Berliner Fanmeile, die davon ausgeht, dass die Nationalmannschaft nur bei einem WM-Triumph käme. Gespräche zwischen DFB und den Organisatoren habe es aber noch nicht gegeben. Der Deutsche Fußball-Bund wollte sich auf Anfrage nicht äußern. In der Regel wird die DFB-Elf in Frankfurt am Römer empfangen . 7/7/14 9:56 AM Die WM sorgt für viel Lärm , auf der Straße des 17. Juni in Berlin aber bisweilen auch für große Stille - dank Fanmeile . 7/7/14 9:54 AM 7/7/14 9:39 AM Ex-Torwart und TV-Experte Oliver Kahn hat im Gespräch mit dem "Kicker" die WM analysiert: "Es ist bisher eine Weltmeisterschaft, die ganz im Zeichen der Willenskraft und Leidenschaft steht", sagte der 45-Jährige. Taktische Neuerungen oder bahnbrechende Veränderungen habe es jedoch kaum gegeben: " Alles schon mal da gewesen . Es geht nur noch um Nuancen. Kleinigkeiten, die im Vergleich zu früher anders gestaltet werden." 7/7/14 9:36 AM Wenn man sich die Teilnehmer der Halbfinalspiele mal auf der Weltkarte einzeichnet, könnte man übrigens durchaus skeptisch werden: Da treten je zwei Nachbarländer aus Südamerika und Mitteleuropa gegeneinander an - wie folgender Tweet eindrucksvoll belegt. 7/7/14 9:34 AM 7/7/14 9:33 AM Haben Sie schon vom Fall des Amateur-Schiedsrichters Uwe Hoffmann gehört? Der hat im mittelsächsischen Pokalfinale bei Freistößen ganz im Stile der Fußball-WM ein Spray zur Markierung auf dem Rasen benutzt: Rasierschaum . Die "FAZ" hat ein lesenswertes Interview mit Hoffmann geführt - dem droht jetzt aber wohl eine Strafe des Kreisverbandes Mittelsachsen. 7/7/14 9:27 AM Klar, das Video ist ein bisschen unscharf , aber wann sieht man schon mal in das Innere der Mannschaftsumkleiden von Profi-Fußballern? Die sind den Spielern eigentlich heilig und Tabuzone für die Medien. Die Argentinier machen es anders : Sie zeigen uns, wie man einen gelungenen Halbfinal-Einzug gebührend feiert. Ganz groß ist übrigens der tanzende Kun Agüero . 7/7/14 9:23 AM Argentina Behind The Scenes 7/7/14 9:18 AM Gewagtes Flaggenhissen: Diese Sympathisantin Deutschlands hielt eine schwarz-rot-goldene Fahne beim Public-Viewing in Paris während des 1:0-Erfolgs der DFB-Auswahl gegen die Franzosen hoch. (Foto: dpa) 7/7/14 9:18 AM Argentiniens Mittelfeldchef Javier Mascherano hat dem verletzten Neymar persönlich gute Besserung gewünscht. "Ich habe ihn angerufen, weil ich ihm die besten Wünsche übermitteln wollte und guten Mut weiterzumachen", sagte Mascherano, der mit Neymar beim FC Barcelona spielt, auf einer Pressekonferenz. "Ich spürte bei ihm die Traurigkeit, seine erste Weltmeisterschaft nicht weiterspielen zu können, aber ich habe ihm meine besten Genesungswünsche übermittelt", fügte er hinzu. 7/7/14 9:13 AM Bei einer deutschen Niederlage tritt Jogi Löw sicher zurück. Der Tag wird dann als #brager Fenstersturz bekannt. #wortspieldestodes   7/7/14 9:08 AM Unser Kollege Peter Ahrens hat sich übrigens bei SPIEGEL TV zu Hashtags rund um das DFB-Team geäußert. Das Video dazu können Sie hier sehen. 7/7/14 9:02 AM Nationalspieler Benedikt Höwedes geht optimistisch ins Spiel gegen Brasilien: "Wir arbeiten und kämpfen für unseren Traum, und da stehen wir am Dienstag wieder vor einer ganz schweren Aufgabe ", sagte der Abwehrspieler dem "Kicker". Die Brasilianer würden über einen großen, starken Kader verfügen, so wie das deutsche Team. "Wir haben noch immer kein perfektes Spiel gemacht, aber wir nähern uns an", sagte er, und: "Deutschland war immer eine Turniermannschaft . Das sind wir auch diesmal." 7/7/14 8:59 AM Der ehemalige Dortmund-Spieler Dede hat für die Nachrichtenagentur sid die Mannschaft Brasiliens vorgestellt. Dabei hat der Linksverteidiger, von 1998 bis 2011 beim BVB, solch schöne Beschreibungen für das brasilianische Team übrig, die ich Ihnen hier nicht vorenthalten will. Abwehrspieler David Luiz nennt er etwa den „Leuchtturm“ , der defensive Mittelfeldspieler Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg ist bei ihm der „Staubsauger“ . Im Gegensatz zum deutschen Team spielt die Seleção auch noch mit einer „klassischen Neun“, dem „Stoßstürmer“ Fred . Show more Tickaroo Liveblog Software



insgesamt 31 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
002614 07.07.2014
1. Der Morgen life -
Es ist eine sehr gute Zusammenfassung der Ereignisse. Kurz und bündig, dabei interessant geschrieben.
tristo 07.07.2014
2. Schiri
Na, das wird ja was mit dem Schiri. Hat dem Italiener ja auch die schnelle rote Karte gezeigt. Mal sehen, wie schnell Schweini vom Platz fliegt. Neymar, Thiago Silva, überall Gott und ganz viel Pathos... Wäre doch gelacht, wenn Brasilien nicht ins Finale kommt... Im Moment wäre wohl nur Howard Webb mit der letzten Leistung qualifiziert für dieses Spiel! Ich ahne böses...
spiegeleien 07.07.2014
3. triso
Sehe ich auch so. Für ein solches Spiel braucht es einen kühlen Kopf. Das dieser Schiedsrichter nach der übersehen Bissattacke überhaupt noch dabei sein darf, halte ich für einen Skandal. Das der mexikanische Schiedsrichter ein bewusstes Foul im Spiel übersieht ist eine Sache. Dass er jedoch durch die Beobachtungen seiner Linienrichter oder die Kommentare der Spieler die Situation auf dem Platz nicht näher untersucht, um zu einem Resultat einer Strafe zu kommen, lässt Rückschlüsse auf seinen Schiedsstil zu. Wenn er den nicht - so wie die Leistungen der Mannschaften im laufenden Wettbewerb - verbessert, sollten sich alle Spieler beider Mannschaften "warm" anziehen.
gnarze 07.07.2014
4. Ausgerechnet
eine der deri größten Pfeiffen darf morgen noch einmal ran...dann dürften die Brasilianer Kung-Fu-mäßig ungestraft davon kommen... ...die Fifa scheint alles dafür zu tun, dass es zum Traumfinale Brasilien vs. Argentinien kommt.
hektor2 07.07.2014
5. Komisch
"Zidane durfte drei Spiele lang nicht auflaufen." Hat der nicht anschließend sowieso aufgehört? Wenn ja, ist das doch eine ziemlich alberne "Strafe".
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.