WM-Finale DHB-Team muss auf Kretzschmar und Zerbe verzichten

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft muss im WM-Endspiel am Sonntag (18 Uhr) gegen Kroatien auf ihren besten Torschützen verzichten. Linksaußen Stefan Kretzschmar brach sich im Halbfinale den kleinen Finger der rechten Wurfhand. Auch Rückraumakteur Volker Zerbe muss passen.


Stefan Kretzschmar musste im Halbfinale gegen Frankreich viele Fouls einstecken
AFP

Stefan Kretzschmar musste im Halbfinale gegen Frankreich viele Fouls einstecken

Lissabon - Kretzschmar, 29, erlitt beim Halbfinalsieg gegen Titelverteidiger Frankreich (23:22) am Samstag zu Beginn der zweiten Hälfte einen Bruch des kleinen Fingers der rechten Wurfhand. Kretzschmar, der vor dem Finaltag mit 49 Treffern in acht Spielen auf Platz vier der WM-Torschützenliste lag, droht unmittelbar nach der Rückkehr nach Deutschland eine Operation an der Hand und damit eine Zwangspause von rund drei Wochen.

Zudem muss Bundestrainer Heiner Brand im ersten WM-Finale einer deutschen Mannschaft seit 1978 um den Einsatz von Linkshänder Volker Zerbe verzichten. Der 2,11 Meter große Lemgoer hatte im Vorschlussrundenduell gegen die Franzosen einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel erlitten und konnte in der zweiten Spielhälfte des Halbfinals nicht mehr eingsetzt werden. Nach einem Belastungstest unmittelbar vor dem Endspiel gegen Kroatien rieten die Ärzte von einem Einsatz ab.

Finalgegner Kroatien hatte sich im zweiten Halbfinale in Lissabon knapp mit 39:37 nach zweimaliger Verlängerung (26:26/9:14) gegen den WM-Fünften Spanien durchgesetzt. Der Olympiasieger von 1996 machte dabei sogar einen zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Rückstand wett.

Von den bisherigen 17 Partien gegen Kroatien gewann Deutschland bislang acht (fünf Niederlagen/vier Unentschieden). "Uns ist egal, gegen wen wir spielen müssen. Es wird für jede Mannschaft schwer, uns zu schlagen", sagte Spielführer Markus Baur vom Bundesliga-Tabellenführer TBV Lemgo. Für Kroatien ist es das erste WM-Finale überhaupt.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.