Zika-Virus WHO prüft Empfehlung zu Olympia-Verlegung

Nun also doch: Die WHO prüft wegen des Zika-Virus eine Empfehlung zur Verlegung der Olympischen Spiele. Experten sollen die Situation vor Ort bewerten.

Das Zika-Virus (rot eingefärbt)
DPA

Das Zika-Virus (rot eingefärbt)


Die Weltgesundheitsorganisation WHO prüft wegen der starken Ausbreitung des Zika-Virus in Brasilien nun doch eine Empfehlung zur Verlegung der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August). Laut WHO wurden bereits Expertenteams nach Brasilien geschickt, um sich vor Ort ein Bild von der Lage zu machen.

"Angesichts des derzeitigen Grades der internationalen Besorgnis habe ich mich dazu entschlossen, die Mitglieder des Zika-Notfallkomitees zu beauftragen, die Risiken durch die planmäßige Abhaltung der Olympischen Spiele zu prüfen", sagte WHO-Chefin Margaret Chan. Die Wissenschaftler sollen das Risiko für eine große Zahl an Zuschauern und Athleten prüfen und in Kürze eine Empfehlung abgeben.

In der vergangenen Woche hatte eine Gruppe von 150 internationalen Ärzten und Wissenschaftlern auf eine Verschiebung des Großereignisses gedrängt. Die Spiele wie geplant auszutragen, wäre "unverantwortlich" und "unethisch", hatte es in einem offenen Brief der Mediziner an die WHO geheißen.

Die WHO hatte die Bedenken zunächst zurückgewiesen und gesagt, dass eine Verlegung oder Verschiebung der Spiele die Ausbreitung des Virus "nicht signifikant beeinflussen" würde. Bislang wird lediglich Schwangeren davon abgeraten, in die betroffenen Gebiete zu reisen.

Das Zika-Virus wird von einer bestimmten Stechmückenart übertragen und kann bei einer Infektion von Schwangeren Schädelfehlbildungen beim ungeborenen Kind zur Folge haben.

Zuletzt verkündete US-Radprofi Tejay van Garderen, dass er aufgrund des Zika-Virus nicht an den Olympischen Spielen in Rio teilnehmen wird.

mir/sid



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
vassiliki2000 04.06.2016
1. Und ich habe überprpüft ob die WHO sachlich geeignet ist
als Rockefeller Organisation überhaupt Aussagen zu Vika machen zu können. Rockefeller ist eine der Illuminaten Spinnen. Forschen weiter an biologischen Waffen in US Laboren, haben die Hitler Programme nach 1945 in den USA einfach weiter geführt. Entwickeln "Medikamente" mit denen man viel Geld machen kann, die aber NICHT gesund machen. Fazit: Alle Rockefeller Gründungen sind nichts als Kartelle. Und Vika kommt aus ihren Laboren, es ist biologische Kriegsführung.
hei-nun 04.06.2016
2. was dann ?
Vielleicht macht es tatsächlich Sinn, die Olympischen Spiele nicht im August in Brasilien zu starten ! Aber dann: Gibt es zu irgendeinem sinnvollen Termin in der Zukunft in Brasilien weniger Mücke ? Eher nicht, als fällt Brasilien für fast immer aus ! Oder jeder Basilianer muss notariell beglaubigt bis zum Tag x 10.000 (oder 100.000 ?) tote Mücken abliefern. Die olympischen müssten dann in ein Zika-freies Land X (Deutschland, Venezuela, Griechenland-für-immer, Arktis ...) verlegt werden - mit doppelten Kosten (Brasilien und X) - das Geld dafür könnte man sich aber bei Blatter und Konsorten holen ! Zusätzlich könnte sich Russland durch den Zeitgewinn Fleiß-Punkte im Doping-Kampf erarbeiten und dann doch teilnehmen. Aber was machen all die Sportler, die ihren Doping-Plan exakt auf August 2016 hin ausgearbeitet haben ? Fragen über Fragen, die wahrscheinlich erst nach Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens weltweit beantwortet werden können !
Geographus 04.06.2016
3.
Zitat von vassiliki2000als Rockefeller Organisation überhaupt Aussagen zu Vika machen zu können. Rockefeller ist eine der Illuminaten Spinnen. Forschen weiter an biologischen Waffen in US Laboren, haben die Hitler Programme nach 1945 in den USA einfach weiter geführt. Entwickeln "Medikamente" mit denen man viel Geld machen kann, die aber NICHT gesund machen. Fazit: Alle Rockefeller Gründungen sind nichts als Kartelle. Und Vika kommt aus ihren Laboren, es ist biologische Kriegsführung.
Haben sie wieder zu viele Chemtrails geschnüffelt?
Bueckstueck 04.06.2016
4.
Zitat von vassiliki2000als Rockefeller Organisation überhaupt Aussagen zu Vika machen zu können. Rockefeller ist eine der Illuminaten Spinnen. Forschen weiter an biologischen Waffen in US Laboren, haben die Hitler Programme nach 1945 in den USA einfach weiter geführt. Entwickeln "Medikamente" mit denen man viel Geld machen kann, die aber NICHT gesund machen. Fazit: Alle Rockefeller Gründungen sind nichts als Kartelle. Und Vika kommt aus ihren Laboren, es ist biologische Kriegsführung.
Oje... Das die erste Verschwörungstheorie hier gleich in diese Sphären der Absurdität hochsteigen würde, hätte ich nicht vermutet.
MisterD 04.06.2016
5.
Die Spiele trotzdem zu veranstalten, wäre als würde man die Viren direkt mit nem Flugzeug über Europa abwerfen. Tausende werden sich infizieren und den Virus schön weltweit verbreiten. Ich bin sowieso gegen die Spiele im bitterarmen Brasilien. Direkt neben der Stadien leben die Menschen im Dreck, daran sollte man mal was ändern, statt Milliarden zum Fenster rauszuschmeissen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.