Zitat des Tages Hannawald braucht Deutsch-Nachhilfe

In punkto Skispringen macht Sven Hannawald so leicht niemand etwas vor. Was die rhetorischen Fähigkeiten angeht, hat der 28-Jährige in letzter Zeit erheblich nachgelassen und bedient sich verstärkt eines berufsjugendlichen Schnoddertons. Aber lesen Sie selbst.


Sven Hannawald
AP

Sven Hannawald

"Gold kann man nicht planen, das wäre absolut pillepalle. Ich versuche, einfach mein Zeug zu machen und das geile Fluggefühl zu erleben. Nach meiner Knieoperation habe ich im Aufbau komplett anders trainiert und musste Gummi geben, bis ich voll am Ende war. Ich fühle mich zwar nach jedem Wettkampf immer noch durchgeschlaucht, erhole mich aber schnell und bin im Gegensatz zu den Vorjahren ruckizucki wieder fit."

(O-Ton Sven Hannawald. Am Dienstag beginnt die Nordische Ski-WM im italienischen Valle di Fiemme. Dann konzentriert sich der beste deutsche Skispringer wieder auf Absprung, Gleitphase und Landung. Vor zwei Jahren wurde Martin Schmitt Weltmeister auf der Großschanze. Der Pole Adam Malysz sicherte sich den WM-Titel im Springen von der Normalschanze.)



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.