Geplante Super League Bayern München und Borussia Dortmund sollen Gründungsmitglieder werden

Ein privater Elitewettbewerb europäischer Spitzenklubs erschüttert die Fußballwelt. Das unterschriebene Vertragswerk zeigt: Auch die zwei größten deutschen Vereine sollen mitmachen – gegen den Willen ihrer Fans.
Bayern München gegen Borussia Dortmund – bald auch ein Duell in der Super League?

Bayern München gegen Borussia Dortmund – bald auch ein Duell in der Super League?

Foto:

Sven Hoppe / dpa

Bayern München, Borussia Dortmund und Paris Saint-Germain sollen neben zwölf europäischen Spitzenklubs zum festen Teilnehmerfeld der neuen Super League gehören. Das geht aus dem sogenannten Rahmenvertrag über die Gründung der neuen Eliteliga hervor, der dem SPIEGEL vorliegt. Er trägt das Datum 17. April 2021, ist 167 Seiten lang und von den bereits bekannten zwölf Klubs aus England, Spanien und Italien unterschrieben worden.

Der Vorstand der neuen Liga solle »so schnell es geht« den Bayern, dem BVB und PSG die Mitgliedschaft in der Liga anbieten. Sie werden in dem Vertragswerk als »vorgeschlagene zusätzliche Gründungsmitglieder« genannt und sollen innerhalb einer kurzen Frist Bescheid geben, ob sie mitmachen wollen. PSG soll nach der Einladung 14 Tage Zeit für eine Antwort haben, Bayern und Dortmund müssen innerhalb von 30 Tagen antworten.

Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Einen Monat für 1,- € testen.

Einen Monat für 1,- €
Jetzt für 1,- € testen

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.