US Open Mertens zu stark für Petkovic, Görges ist weiter

Andrea Petkovic hat gekämpft, war am Ende gegen Elise Mertens aber chancenlos: In der dritten Runde der US Open ist für sie Schluss. Julia Görges hat dagegen das Achtelfinale erreicht.

Drittrunden-Aus für Andrea Petkovic
Michael Owens AP

Drittrunden-Aus für Andrea Petkovic


Andrea Petkovic hat ihr erstes Achtelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier seit über fünf Jahren verpasst. Die deutsche Tennisspielerin verlor in der dritten Runde der US Open gegen die Belgierin Elise Mertens 3:6, 3:6. Letztmals hatte Petkovic 2014 bei den French Open die Runde der letzten 16 bei einem Major erreicht.

Nach einem Fehlstart (0:3) fügte Petkovic der Nummer 25 der Setzliste zwar deren ersten Aufschlagverlust des Turniers zu, nach einer halben Stunde war der erste Satz dennoch verloren. Mertens war konstanter und präziser in ihren Grundschlägen, auch ein weiteres Break von Petkovic im zweiten Satz änderte nichts am verdienten Sieg der Belgierin. Nach 72 Minuten verwandelte Mertens ihren ersten Matchball.

Zum zweiten Mal nach 2017 in New York in der Runde der besten 16: Julia Görges
RAY STUBBLEBINE/EPA-EFE/REX

Zum zweiten Mal nach 2017 in New York in der Runde der besten 16: Julia Görges

Besser machte es anschließend Julia Görges. Sie schlug die Niederländerin Kiki Bertens nach einer starken Vorstellung 6:2, 6:3. Görges setzte ihre Gegnerin von Beginn an unter Druck und nahm Bertens gleich den Aufschlag ab. Nach 35 Minuten holte sie sich den ersten Satz. Auch danach blieb die 30-Jährige konzentriert und bestimmte das Geschehen.

"Ich bin sehr glücklich, hier in der vierten Runde zu stehen", sagte Görges. "In der ersten Runde war ich fast schon raus und hatte einen Matchball gegen mich. Und jetzt stehe ich im Achtelfinale." Dort trifft Görges auf die Kroatin Donna Vekic.

Die French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies haben dagegen das Achtelfinale erreicht. Das deutsche Doppel gewann gegen die junge amerikanische Paarung Martin Damm (15) und Toby Kodat (16) 6:2, 7:5. Krawietz und Damm hatten im Mai völlig überraschend in Paris den Titel geholt.

aha/sid/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
frangge1993 31.08.2019
1.
im letzten Absatz steht, dass Krawietz und Damm die french open gewonnen haben. Aber es waren - wie vorher schon richtig geschrieben - Krawietz und Mies.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.