Nach Hüft-OP Murray fühlt sich bereit fürs Einzel-Comeback

Eigentlich war er im Januar schon vom Spitzensport zurückgetreten - jetzt wagt sich Andy Murray an sein Comeback im Einzel. Der Schotte tritt beim Tennis-Turnier in Cincinnati an.

Guten Mutes ist Andy Murray nun wieder
Victoria Jones DPA

Guten Mutes ist Andy Murray nun wieder


Der frühere Weltranglisten-Erste Andy Murray gibt ein unerwartet frühes Comeback im Tennis-Einzel. Der 32 Jahre alte Brite tritt mit einer Wildcard in der kommenden Woche beim Masters-Turnier in Cincinnati an, wie er auf seiner Facebook-Seite ankündigte.

Nach einem Auftritt mit der US-Amerikanerin Serena Williams im Mixed-Wettbewerb von Wimbledon im Juli hatte der dreimalige Grand-Slam-Sieger noch gesagt, dass er wenig Hoffnung auf eine baldige Rückkehr im Einzel habe. Zuletzt war er nur im Doppel oder Mixed angetreten.

Murray hatte mit langwierigen Hüftbeschwerden zu kämpfen. Im Januar hatte der Schotte sogar befürchtet, seine Karriere beenden zu müssen. "Ich würde es lieben zu spielen", sagte Murray, er müsse jedoch mit Weitsicht planen. "Ich möchte nicht noch eine große Operation in ein paar Jahren durchmachen müssen. Ich muss sichergehen, dass die, die ich hatte, so lange wie möglich Wirkung zeigt."

Das Hartplatz-Turnier in Cincinnati gilt auch als Vorbereitung auf die US Open in New York. Das letzte Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison beginnt am 26. August.

aha/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.