Australian Open Zverev mit Mühe zum Auftaktsieg, auch Nadal und Osaka weiter

Nach der Abreise von Novak Djoković rückt bei den Australian Open das Sportliche in den Vordergrund. Alexander Zverev hadert noch mit seiner Leistung. Ein anderer Deutscher trifft nun auf Rafael Nadal.
Alexander Zverev gewann das deutsche Erstrundenduell mit Daniel Altmaier

Alexander Zverev gewann das deutsche Erstrundenduell mit Daniel Altmaier

Foto: Hamish Blair / AP

Der deutsche Tennisstar Alexander Zverev hat einen mühevollen Auftakt bei den Australian Open hingelegt: Im deutschen Erstrundenduell gewann der Weltranglistendritte gegen den phasenweise stark aufspielenden Daniel Altmaier 7:6 (7:3), 6:1, 7:6 (7:1). Im dritten Satz kassierte Zverev ein Break zum 2:3, konnte aber einen längeren Tennis-Abend vermeiden.

»Du wirst nicht immer dein bestes Tennis spielen. Es war ein gutes Match für mich, um ins Turnier zu kommen und hoffentlich wird das nächste besser«, sagte Zverev. »Es ist nicht viel nach Plan gelaufen, außer dass ich gewonnen habe.« In der zweiten Runde trifft Zverev auf den Australier John Millman, der Deutsche gilt vor allem nach der Abreise von Novak Djoković  gemeinsam mit Daniil Medwedew, der in der Nacht auf Dienstag einsteigt, als Topfavorit auf den Titel.

Neben Zverev schafften es auch Dominik Koepfer, Oscar Otte und Yannik Hanfmann am ersten Turniertag in die zweite Runde. Hanfmann trifft nun auf den spanischen Superstar Rafael Nadal.

Nur noch Kerber dabei

Für Andrea Petkovic sind die Australian Open hingegen bereits beendet. Die 34-Jährige schied durch ein 2:6, 0:6 gegen die French-Open-Gewinnerin Barbora Krejčíková und sprach danach von einem »rabenschwarzen Tag«. Nur drei Deutsche waren im Frauenhauptfeld des Grand-Slam-Turniers vertreten, weil auch Tatjana Maria ihr Erstrundenspiel verlor, bleibt nur Angelique Kerber.

Naomi Osaka gewann ihr Erstrundenduell gegen die Kolumbianerin Camila Osorio 6:3, 6:3. Nach den US Open im vergangenen September hatte sich die viermalige Grand-Slam-Turniersiegerin vom Tennis zurückgezogen und eine längere Pause eingelegt. Zuvor hatte sie ihre Depressionen öffentlich gemacht. In der Tennis-Weltrangliste ist Osaka auf Platz 14 abgerutscht.

hba/dpa/sid