French Open Zverev erreicht zum fünften Mal in Serie Achtelfinale von Paris

Klarer Sieg in drei Sätzen: Alexander Zverev hat sich erneut in die zweite Woche von Roland Garros gespielt. Rafael Nadal und Novak Djoković steuern auf einen Showdown im Viertelfinale zu.
Alexander Zverev feiert seinen Sieg gegen den Amerikaner Brandon Nakashima

Alexander Zverev feiert seinen Sieg gegen den Amerikaner Brandon Nakashima

Foto: Adam Pretty / Getty Images

Alexander Zverev steht zum fünften Mal in Serie im Achtelfinale von Roland Garros. Der Weltranglistendritte schlug in der dritten Runde der French Open den Amerikaner Brandon Nakashima klar 7:6 (7:2), 6:3, 7:6 (7:5).

Zverev, der im vergangenen Jahr das Halbfinale von Paris erreichte, trifft nun auf den spanischen Qualifikanten Bernabé Zapata Miralles, der Nakashimas Landsmann John Isner besiegte.

Zverev kam zunächst langsam ins Match, konnte sich nach dem Tiebreak des ersten Satzes gegen seinen erst 20 Jahre alten Gegner dann aber klar absetzen. Der Hamburger wartet weiter auf seinen ersten Grand-Slam-Sieg, dem er 2020 bei der Finalniederlage in New York am nächsten kam.

Auch Rafael Nadal gewann sein Drittrunden-Match gegen den Niederländer Botic van de Zandschulp 6:3, 6:2, 6:4. Damit ist er weiter auf Kurs, im Viertelfinale den Weltranglistenersten Novak Djoković zu treffen. Der Serbe schlug den Slowenen Aljaz Bedene 6:3, 6:3, 6:2, im Achtelfinale trifft Djoković nun auf den Argentinier Diego Schwartzman, Nadal tritt gegen den Kanadier Felix Auger-Aliassime an.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Texts wurde ein falscher Achtelfinalgegner von Novak Djoković angegeben. Wir haben den Fehler korrigiert.

ktz/sid/Reuters