Tennis Osaka bedankt sich bei Fans für Unterstützung

Naomi Osaka hatte sich von den French Open zurückgezogen und ihre Depressionen öffentlich gemacht – jetzt äußerte sich die Japanerin zu den Reaktionen, die es auf diesen ungewöhnlichen Schritt gab.
Naomi Osaka

Naomi Osaka

Foto: Javier Grcia/BPI/Shutterstock / imago images/Shutterstock

Auf den Rückzug von den French Open folgte der Rückzug aus der Öffentlichkeit. Doch für eine Nachricht an ihre Fans kehrte Tennisspielerin Naomi Osaka kurz auf Social Media zurück. »Ich möchte euch einfach für all die Liebe danken«, schreibt sie in einer aktuellen Instagram-Story. Sie habe ihr Telefon nicht oft in der Hand gehabt zuletzt, »aber ich wollte doch schnell hier reinspringen und euch allen sagen, dass ich das wirklich zu schätzen weiß«.

Osaka hatte bei den laufenden French Open erklärt , nicht an den Pressekonferenzen teilzunehmen, dies zunächst mit redundanten Fragen und häufig fehlender Rücksicht auf die psychische Verfassung von Athletinnen und Athleten begründet. Als sie dann nach ihrem ersten Match tatsächlich nicht zum obligatorischen Termin erschien, verhängten die Veranstalter eine Strafe in Höhe von 15.000 US-Dollar.

Die Macherinnen und Macher der vier Grand-Slam-Turniere drohten ihr zudem in einem gemeinsamen Statement mit dem Ausschluss von den Majors, sollte sie sich nicht auf ihre Pflichten besinnen. Daraufhin zog Osaka sich vom Turnier in Paris zurück. In einer Mitteilung dazu offenbarte sie zudem, dass sie seit mehreren Jahren an Depressionen und Angstzuständen leide, dass sie sich in Paris verletzlich gefühlt und schließlich selbst habe schützen wollen.

Diese emotionale Offenheit hat eine Welle der Unterstützung für die 23-Jährige ausgelöst, für die sie sich nun bedankte.

sak
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.