Tennisstar äußert sich erstmals zum Melbourne-Eklat Djoković will keine Grand-Slam-Turniere spielen, wenn er dafür geimpft sein muss

Grand-Slam-Turniere ohne Novak Djoković? Es könnte sein, dass das in diesem Jahr die Normalität ist. Der Tennis-Weltranglistenerste will nur dann antreten, wenn eine Impfung keine Voraussetzung ist: »Das ist der Preis, den ich zu zahlen bereit bin.«
Foto:

James Ross / AAP / IMAGO

Der Tennis-Weltranglistenerste Novak Djoković hat in einem exklusiven Interview mit der BBC angekündigt, nur bei Grand-Slam-Turnieren anzutreten, wenn dort eine Impfung nicht die Voraussetzung zur Teilnahme ist. Das sei »der Preis, den ich gewillt bin zu zahlen«, sagte er.

Djoković hatte zu Beginn des Jahres die Schlagzeilen der Tenniswelt beherrscht, nachdem er ungeimpft zu den Australian Open zunächst angereist war, aber dann nicht teilnehmen durfte.

Erstmals seit seiner geräuschvollen Ausweisung aus Australien im vergangenen Monat kurz vor dem Start der Australian Open meldete sich Djoković öffentlich ausführlich zu Wort.

»Wichtiger als jeder Titel«

Während der ungeimpfte Serbe seinen Titel in Melbourne nicht verteidigen konnte, krönte sich Rafael Nadal mit seinem 21. Grand-Slam-Titel zum alleinigen Major-Rekordchampion vor Djoković und dem Schweizer Roger Federer (beide 20 Titel).

Sein Handeln vor den Australian Open bereut Djoković dennoch nicht. »Weil die Prinzipien der Entscheidungsfindung für meinen Körper wichtiger sind als jeder Titel oder alles andere«, sagte er: »Ich versuche, so gut wie möglich mit meinem Körper in Einklang zu sein.«

Dennoch schloss er eine Impfung gegen das Coronavirus in Zukunft nicht völlig aus. Er halte sich die Möglichkeit offen, »weil wir alle gemeinsam versuchen, die bestmögliche Lösung für das Ende von Covid19 zu finden«. Der 34-Jährige hoffe jedoch, dass sich die Impfvorschriften bei bestimmten Turnieren ändern würden und er »noch viele Jahre spielen kann«.

Aller Voraussicht nach wird auch bei den restlichen drei Grand-Slam-Turnieren des Jahres in Paris, Wimbledon und New York eine Coronaimpfung Voraussetzung für eine Teilnahme sein. Sein Comeback nach den Querelen in Australien will Djoković in der kommenden Woche beim ATP-Turnier in Dubai geben.

aha/AP/sid
Mehr lesen über