Sieg zum Jubiläum Federer jagt den Connors-Rekord

Lockerer Zweisatz-Erfolg in seinem 1500. Pflichtspiel: Tennis-Superstar Roger Federer konnte sich in seiner Heimat feiern lassen. Und jetzt hat er die Rekordmarke einer anderen Tennislegende im Blick.

Peter Gojowczyk war der erste Gratulant bei Roger Federers Jubiläumsspiel
Fabrice Coffrini AFP

Peter Gojowczyk war der erste Gratulant bei Roger Federers Jubiläumsspiel


Grand-Slam-Rekordchampion Roger Federer hat in seinem 1500. Match auf der ATP-Tour einen klaren Sieg über den Deutschen Peter Gojowczyk gefeiert. Der Schweizer hatte beim 6:2, 6:1 in der ersten Runde seines Heimturniers in Basel wenig Mühe und jubelte bei seinem Jubiläum nach 52 Minuten über den 1232. Sieg seiner Profikarriere (268 Niederlagen). Nur US-Ikone Jimmy Connors (1556) hat mehr Matches als Federer bestritten.

Qualifikant Gojowczyk kassierte nicht nur die dritte Niederlage im dritten Duell mit dem Maestro, sondern auch seine fünfte Auftaktpleite in einem Hauptfeld in Serie. Sein letztes Spiel auf der ATP-Tour gewann der 30-Jährige Anfang August in Washington.

Der 38 Jahre alte Federer strebt in seiner Geburtsstadt nach seinem zehnten Titel. Bislang hatte der 20-malige Grand-Slam-Champion, der in seiner Karriere 102 Turniersiege feierte, nur beim Rasenturnier in Halle/Westfalen zehnmal triumphiert. Bei seinen vergangenen zwölf Teilnahmen in Basel erreichte Federer stets das Endspiel.

aha/sid



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bucketfor99 21.10.2019
1. Go Roger
Nole, Rafa, Roger sind die besten Tennisspieler aller Zeiten. Ein Glück, dass wir diese Zeit erleben dürfen. Wer der Beste ist von den Jungs ist, ist absolut egal. Wenn die drei abgetreten sind, wird das Tennis ziemlich öde.
jean-baptiste-perrier 21.10.2019
2. Um welchen Rekord geht es?
Der Artikel nennt die Anzahl der Matches auf der Profi-Tour für Federer und Connors. Es wird auch noch erwähnt, dass Federer bislang 102 Titel im Einzel gewonnen hat. Der Rekord um den es geht, wird jedoch nicht benannt: Jimmy Connors 109 Titel im Einzel! Die Anzahl gewonnener Turniere ist relevanter als die Anzahl gespielter Matches. Der Artikel ist mal wieder typisch SPON im Bereich Tennis. So richtig kennt man sich da nicht aus. Schon ATP und WTA auseinanderzuhalten scheitert häufig. Halbgar mal wieder.
tlchen 21.10.2019
3. Du hast so Recht
Jean-Baptist. Es ist ja auch ein Artikel von Herrn Ahrens. Ich schaue immer schon vorher, ob "aha" unter dem Artikel steht. Dann erwarte ich auch nichts qualitativ Gutes. Zum Inhalt. Conners herausragend, Federer herausragend. Ohne Roger wird vieles fehlen, vor allem Eleganz.
drolwyna 21.10.2019
4.
Zitat von jean-baptiste-perrierDer Artikel nennt die Anzahl der Matches auf der Profi-Tour für Federer und Connors. Es wird auch noch erwähnt, dass Federer bislang 102 Titel im Einzel gewonnen hat. Der Rekord um den es geht, wird jedoch nicht benannt: Jimmy Connors 109 Titel im Einzel! Die Anzahl gewonnener Turniere ist relevanter als die Anzahl gespielter Matches. Der Artikel ist mal wieder typisch SPON im Bereich Tennis. So richtig kennt man sich da nicht aus. Schon ATP und WTA auseinanderzuhalten scheitert häufig. Halbgar mal wieder.
Es werden im ersten Absatz 2 Zahlen genannt/gegenübergestellt, 1500 (Federer) sowie 1556 (Connors). Was? Anzahl der Matches. Steht da, ausdrücklich. Unschwer zu (über)lesen. Also bezieht sich die Anmerkung mit dem Rekord auf was? öhm - ahjaa, Anzahl der Matches. Von mehr Titeln, als Connors steht da nüscht! Das war jetzt schwer... :-P
jean-baptiste-perrier 22.10.2019
5. Was sind relevante Rekorde im Tennis?
Die Überschrift lautet: "Federer jagt den Connors Rekord" - - - - - Zitat Ende - - - - - Der relevante Rekord - über den seit Federers 100. Titel in Tennis-Kreisen gesprochen wird - sind die 109 Turniersiege von Connors. Das ist der Rekord. Die Zahl 1556 findet sich z. B. auch auf der Wikipedia Seite für (relevante!) Rekorde im Tennis nur im Kleingedruckten. Den Turniersiegen ist hingegen eine eigene Überschrift dort gewidmet: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tennisrekorde - - - Man kann die Anzahl der Matches zählen und vergleichen. Ob Federer mehr als 1556 Matches bestreiten wird, ist eben nur von viel geringerem Interesse als die Frage, ob er den allgemein bekannten (!) Rekord von Connors der 109 Titel knackt. Die 1556 Matches von Connors wurden bislang nie als Rekord bezeichnet - zumindest nicht in relevanten Publikationen - den Federer jagen würde. Man kann auch den Tennisspieler mit der größten Schuhgröße aller Zeiten benennen (wahrscheinlich Karlovic). Die 109 Titel sind jedoch einer der wichtigsten Rekorde im Tennis überhaupt neben GS-Siegen und Wochen als Nr. 1! Das ist der Connors Rekord den Federer zu knacken hat. Ob Federer am Ende mehr als 1556 Matches bestritten haben wird, wäre vollkommen nebensächlich, falls er die 109 Titel nicht knacken würde. Und auch und gerade Journalisten sollten in der Lage sein zwischen sehr relevanten und wenig relevanten Sachverhalten zu unterscheiden. Deshalb ist der Artikel halbgar, weil er zwar die 102 Titel von Federer im letzten Absatz erwähnt (wozu wohl?). Jedoch den relevanten Rekord der 109 Titel von Connors "verschweigt". Das ist der Punkt. Jemand mit echtem Interesse am Tennis hätte die 109 von Connors genannt, wenn schon die 102 von Federer auf dem Papier steht. Deshalb ist der Artikel mangelhaft.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.