Grand-Slam-Tennis Serena Williams erhält Wildcard für Comeback in Wimbledon

Seit einem Jahr hat Serena Williams kein Profimatch mehr bestritten, jetzt kündigt sie ihre Rückkehr an. In Wimbledon erhält die ehemalige Weltranglistenerste eine Wildcard – und könnte einen Rekord jagen.
Rückkehr auf den Rasen: Serena Williams möchte wieder in Wimbledon aufschlagen – wie hier im Viertelfinale 2019

Rückkehr auf den Rasen: Serena Williams möchte wieder in Wimbledon aufschlagen – wie hier im Viertelfinale 2019

Foto: ANDY RAIN/EPA-EFE/REX

Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Serena Williams wird nach einem Jahr Pause beim Rasenklassiker in Wimbledon (27. Juni bis 10. Juli) ihr Comeback geben. Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin schrieb am Dienstag auf Instagram: »SW und SW19. Es ist ein Date. 2022 Wir sehen uns dort. Los geht's«. SW19 steht für den Londoner Stadtteil Wimbledon, in dem das Turnier stattfindet.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die 40 Jahre alte Williams veröffentlichte dazu das Bild von zwei Beinen in Tennisschuhen auf Rasen. Dass Williams nicht in der Doppelkonkurrenz, sondern im Einzel an den Start gehen würde, verriet später am Nachmittag die vorläufige Wildcard-Liste des Veranstalters : Dort ist die sechsmalige Wimbledon-Siegerin der prominenteste Name der Damen-Konkurrenz.

Beim Männer-Turnier steht neben dem dreimaligen Major-Sieger Stan Wawrinka aus der Schweiz auch der Niederländer Tim van Rijthoven auf der Liste, der in der Vorwoche als Nummer 205 der Welt überraschend das Turnier in 's-Hertogenbusch mit einem Finalsieg gegen den neuen Weltranglisten-Ersten Daniil Medwedew gewinnen konnte.

Zu Williams' Comeback könnte es bereits kommende Woche beim Rasenturnier in Eastbourne kommen, das die ehemaligen Topspielerin ebenfalls in ihrem Post erwähnte. Seit ihrer Aufgabe gegen die Belarussin Alexandra Sasnowitsch in der ersten Runde bei dem traditionsreichen Rasenturnier 2021 hat Williams nicht mehr gespielt. Aktuell steht die 40-Jährige auf Platz 1208 der Weltrangliste.

Aufgrund ihrer langen Abwesenheit von der Profitour hatte es auch Spekulationen über einen möglicherweise bevorstehenden Rücktritt gegeben. Mit einem weiteren Grand-Slam-Titel würde Serena Williams den Rekord der Australierin Margaret Court mit 24 Titeln einstellen.

vgl/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.