Comeback in Toronto Serena Williams gewinnt erstes Match seit 14 Monaten

Nach langer Durststrecke endlich wieder ein Sieg: Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Serena Williams gewinnt das erste Match des US-Open-Vorbereitungsturniers in Toronto gegen die Spanierin Nuria Parrizas-Dias.
Gewann ihr Auftaktmatch in Toronto: Serena Williams

Gewann ihr Auftaktmatch in Toronto: Serena Williams

Foto: Christopher Katsarov / AP

Die langjährige Tennis-Weltranglistenerste Serena Williams hat nach dem missglückten Comeback in Wimbledon erstmals in diesem Jahr ein Match gewonnen. Die 40-jährige Amerikanerin siegte beim Turnier in Toronto am Montag 6:3, 6:4 gegen Nuria Parrizas-Diaz aus Spanien und zog damit in die zweite Runde ein.

Williams fand ihren Rhythmus

Der Erfolg stand erst nach fast zwei Stunden Spielzeit fest. Williams begann stark und gewann die ersten beiden Spiele mit relativer Leichtigkeit. Parrizas-Diaz glich zum 2:2 aus, doch obwohl Williams phasenweise zu kämpfen hatte, konnte die 31-jährige Spanierin nicht genug in den Spielfluss finden, um in Führung zu gehen, berichtet die Nachrichtenagentur Associated Press. Williams fand ihren Rhythmus, mischte einen soliden Touch mit ihrer typischen Power und setzte einen Schlag nach dem anderen außerhalb der Reichweite von Parrizas-Diaz. Williams’ Leistung brachte die Fans zum Jubeln, einige verbeugten sich sogar, heißt es weiter im Spielbericht.

»Es ist toll, zurück hier in Toronto zu sein. Ich wusste nicht, ob ich in der Lage sein würde, hier spielen zu können«, sagte Serena Williams direkt nach dem Match. Die Gewinnerin von 23 Grand-Slam-Turnieren hatte Mitte Juli beim Rasen-Klassiker in Wimbledon nach einjähriger Verletzungspause gleich in der ersten Runde gegen die Französin Harmony Tan verloren. Danach hatte sie zunächst offen gelassen, ob sie ihre Karriere fortsetzen würde. Davor trat sie zuletzt beim Wimbledon-Turnier 2021 an, wo sie mitten im ersten Spiel wegen eines Kniesehnenrisses, den sie sich beim Ausrutschen auf dem Rasen zugezogen hatte, aufgab.

Das Turnier in Toronto zählt zur zweithöchsten Kategorie nach den vier Grand Slams. Die letzte der vier wichtigsten Veranstaltungen in der Tennissaison sind die US Open in New York, sie beginnen am 29. August.

jop/dpa/AP/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.