Tennis-Turnier in Köln "KraMies" besiegen Zverev und Zverev

Deutschlands derzeit erfolgreichste Doppelspieler haben Deutschlands derzeit erfolgreichsten Einzelspieler und seinen Bruder besiegt. Doch es war eng.
Foto: BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl / imago images/Beautiful Sports

Beim deutschen Tennis-Gipfel in Köln hat US-Open-Finalist Alexander Zverev mit seinem Bruder Mischa gegen das Doppel Kevin Krawietz und Andreas Mies verloren.

Die Zverevs unterlagen den French-Open-Siegern im Viertelfinale des zweiten ATP-Turniers in der Lanxess-Arena 4:6, 5:7. 82 Minuten dauerte das Match. "Man muss immer aufpassen, Sascha und Mischa sind beides super Spieler", sagte Krawietz. "Sascha hat auch im Doppel seine Stärken, einen unglaublichen Aufschlag und einen super Return."

Alexander Zverev kann im Turnier noch im Einzel weiterspielen und mit drei weiteren Siegen Double-Gewinner in Köln werden. Der 23 Jahre alte Weltranglistensiebte hatte am Sonntag das erste Kölner Turnier gewonnen, am Freitag spielt der Topgesetzte gegen den Franzosen Adrian Mannarino um den Einzug ins Halbfinale.

Zverev peilt seinen 13. Titel auf der ATP-Tour an, in Deutschland triumphierte er bislang dreimal. Bruder Mischa hatte sich nicht für das Hauptfeld der Kölner Einzelkonkurrenz qualifiziert.

"KraMies", wie die Kontrahenten der Zverevs genannt werden, treffen im Halbfinale am Freitag auf die brasilianisch-polnischen Ex-Wimbledonsieger Marcelo Melo und Lukasz Kubot oder Marcus Daniell und Philipp Oswald (Neuseeland/Österreich).

Es war ihr erster Auftritt bei dem Turnier, am Mittwoch hatten sie wegen einer Verletzung im gegnerischen Team kampflos das Viertelfinale erreicht. Das beste deutsche Doppel hat bislang noch keinen Turniersieg in der Heimat gefeiert.

bka/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.