US Open 17-Jährige macht Serena Williams zu schaffen

"Ich bin nicht wirklich glücklich. Aber ich habe es überstanden": Serena Williams hatte in Runde zwei der US Open mehr Mühe als erwartet. Dabei war ihre Gegnerin eine 17 Jahre alte Wildcard-Starterin.

Tennisstar Serena Williams: "Sie hat absolut keine Angst gezeigt"
AFP

Tennisstar Serena Williams: "Sie hat absolut keine Angst gezeigt"


Topfavoritin Serena Williams steht bei den US Open in der dritten Runde, musste dafür aber überraschend schwer schuften. Die Amerikanerin setzte sich am Mittwochabend (Ortszeit) gegen ihre erst 17 Jahre alte Landsfrau Catherine McNally 5:7, 6:3, 6:1 durch und hatte dabei eineinhalb Sätze lang Schwerstarbeit zu verrichten. Erst nach 1:54 Stunden machte sie schließlich den Sieg mit dem ersten Matchball perfekt.

Williams, die im vergangenen Jahr in New York in einem denkwürdigen Finale gegen Naomi Osaka verloren hatte, strebt in Flushing Meadows ihren 24. Grand-Slam-Titel an. Damit würde sie den Rekord von Margaret Court einstellen. Ihren ersten Triumph bei den US Open feierte sie 1999 - zwei Jahre, bevor Gegnerin McNally geboren wurde. In der nächsten Runde trifft sie entweder auf Hsieh Su-wei aus Taiwan's oder die Tschechin Karolina Muchova.

Catherine McNally
Don Emmert / AFP

Catherine McNally

"Sie hat absolut keine Angst gezeigt", sagte Williams nach dem Match über die 17-jährige McNally. "Sie hatte nichts zu verlieren und genau so ist sie auch aufgetreten." Nie zuvor war die unerfahrene McNally gegen eine höher platzierte Gegnerin als Williams angetreten (Weltranglistenplatz acht). An den US Open nahm sie dank einer Wildcard teil.

Mit ihrem Serve-and-Volley-Ansatz machte sie Williams zunächst so sehr zu schaffen, dass diese einmal lautstark in Richtung des eigenen Schlägers fragte: "Warum triffst du nicht?"

Mitte des zweiten Satzes fand sie besser ins Match, im dritten ließ sie McNally dann keine Chance: Mit zwei frühen Breaks machte sie schnell klar, dass die Sensation ausbleiben würde. Bei keiner ihrer zuvor 18 Teilnahmen bei den US Open war Williams vor der dritten Runde ausgeschieden. Das früheste Aus erlebte sie in Runde drei, das war bei ihrer ersten Teilnahme überhaupt gewesen, 1998.

"Ich bin nicht wirklich glücklich mit meiner Leistung. Aber ich habe es überstanden", sagte Williams nach dem Match: "Ich bin immer noch hier. Und ich werde besser. Versprochen."

mon/dpa/Reuters



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
harry.rootes 29.08.2019
1. Tolles Spiel von Serina, sie ist immer noch unschlagbar
Obwohl alle Wett-Sites auf https://www.bettingtop10.com/de/tennis-wetten/ Quoten gegen die junge 17-jährige Spielerin aufwiesen, gab sie ein sehr gutes Spiel und hätte es fast geschafft.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.