US Open Wimbledon-Heldin Maria scheitert in der ersten Runde

Tatjana Maria ist zum Auftakt der US Open trotz starken Beginns gegen Maria Sakkari ausgeschieden. Bei ihrem sensationellen Lauf von Wimbledon hatte sie die Weltranglistendritte auf Rasen noch besiegt.
Tatjana Maria im Billie Jean King Tennis Center

Tatjana Maria im Billie Jean King Tennis Center

Foto:

IMAGO/Juergen Hasenkopf / IMAGO/Hasenkopf

Tennisspielerin Tatjana Maria hat zum Auftakt der US Open den Einzug in die zweite Runde verpasst. Die Wimbledon-Halbfinalistin unterlag am Montag auf dem Grandstand der griechischen Weltranglistendritten Maria Sakkari 4:6, 6:3, 0:6. Die 35-jährige Maria ist bei bislang neun Starts in New York nie über die zweite Runde hinausgekommen. Die 27-jährige Sakkari trifft in der nächsten Runde auf die Siegerin des Duells Diane Parry (Frankreich) gegen Wang Xiyu (China).

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Für Maria war es bereits das dritte Grand-Slam-Duell in diesem Jahr gegen Sakkari. Bei ihrem Halbfinal-Einzug auf Rasen in Wimbledon hatte sich Maria in der dritten Runde durchgesetzt, bei den Australian Open zu Jahresbeginn gewann die Griechin das Auftaktmatch. Bei den US Open in New York wird wie in Melbourne auf Hartplatz gespielt.

Maria erwischte in den ersten beiden Sätzen jeweils einen Traumstart. Doch Sakkari stellte sich immer besser auf das unkonventionelle Slice-Spiel der Deutschen ein, sie wurde geduldiger und schenkte Maria vor allem im dritten Satz kaum noch leichte Punkte. »Das war ein gutes Match, unter dem Strich geht es in Ordnung, auch wenn 0:6 im letzten Satz ein bisschen zu hoch ist«, sagte Bundestrainerin Barbara Rittner bei Eurosport.

Im weiteren Verlauf des Auftakttages steht Serena Williams im Mittelpunkt: Die 23-malige Grand-Slam-Turniersiegerin darf gegen Danka Kovinic (Montenegro) in der Night Session (Dienstag, 1 Uhr MESZ, TV: Eurosport) im Arthur Ashe Stadium vor fast 24.000 Fans antreten und sich – vielleicht ein letztes Mal – feiern lassen. Beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres (29. August bis 11. September) will Williams ihre Karriere beenden. Die 40-Jährige spielt dank einer Wildcard auch im Doppel mit Schwester Venus.

ngo/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.