Nach zweimaliger Satzführung Boll verpasst Einzug ins WM-Finale

Er hatte 2:0 und dann wieder 3:2 geführt. Doch gegen den 21 Jahre jüngeren Truls Möregårdh hat es für Timo Boll nicht zum Einzug ins Endspiel der Tischtennis-WM gereicht – er spielte mit Handicap.
»Mehr ging einfach nicht«: Timo Boll

»Mehr ging einfach nicht«: Timo Boll

Foto:

LESLIE PLAZA JOHNSON / EPA

Hatte seine Nerven dann doch im Griff: Truls Möregårdh

Hatte seine Nerven dann doch im Griff: Truls Möregårdh

Foto: LESLIE PLAZA JOHNSON / EPA
sak/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel