Zur Ausgabe
Artikel 67 / 101

FUSSBALL Torhüter in Bewegung

aus DER SPIEGEL 8/2009

Ein Torwart in der englischen Premier League legt pro Spiel durchschnittlich 5,611 Kilometer zurück - fast die Hälfte der Laufstrecke, die ein Feldspieler im Durchschnitt bewältigt. Zu diesem eher verblüffenden Ergebnis kommt der italienische Sportwissenschaftler Valter Di Salvo von der Universität Rom in einer Studie über das »Aktivitätsprofil von Elite-Torhütern«, die er kürzlich im »Journal of Sports Medicine and Physical Fitness« publizierte. Di Salvo, derzeit als Fitnesstrainer bei Real Madrid unter Vertrag, analysierte in 109 Premier-League-Spielen 62 Torhüter von 28 Mannschaften, deren Bewegungsmuster er von acht festinstallierten Spezialkameras aufzeichnen ließ. Anders als ihre Mannschaftskollegen absolvieren Torhüter wie Edwin van der Sar von Manchester United fast drei Viertel der zurückgelegten Distanz allerdings nur im Schritttempo. Nur rund hundert Meter der Strecke rennen sie mit einer Geschwindigkeit von mehr als 19,8 Kilometer pro Stunde. Grundsätzlich hält Fitnesscoach Di Salvo, der bei Real Madrid mit Iker Casillas einen der weltbesten Torhüter trainert, Ausdauer und Schnelligkeit für ein nachrangiges Kriterium bei der Arbeit im Strafraum. Wichtiger seien »Explosivität, Sprungkraft, Technik und das Talent, die Flugbahn und die Geschwindigkeit des Balls zu lesen«.

Zur Ausgabe
Artikel 67 / 101
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.