SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

21. Mai 2006, 13:18 Uhr

Baseball-Rekord

Bonds schlägt 714. Homerun

Die Dopingvorwürfe gegen ihn reißen nicht ab, gesundheitliche Probleme kommen hinzu. Doch all das hinderte Superstar Barry Bonds nicht, eine historische Marke im Baseball einzustellen. Nur ein Spieler hat jetzt noch mehr Homeruns auf dem Konto als der 41-Jährige.

Oakland - Mit dem 714. Homerun seiner Karriere schloss Bonds zum legendären Babe Ruth auf. Ruth hatte seine Karriere 1935 beendet.  Der unter Dopingverdacht stehende Profi der San Francisco Giants hämmerte beim 4:2-Erfolg über die Oakland Athletics in der MLB den Ball aus dem Stadion und liegt damit gemeinsam mit Ruth auf Rang zwei der ewigen Bestenliste. An der Spitze rangiert Hank Aaron, der seine Laufbahn 1976 beendete, mit 755 Homeruns. Oakland-Profi Brad Halsey war bereits der 420. Werfer, der Bonds einen Homerun ermöglichte.

Baseball-Profi Bonds: "Eine große Ehre"
REUTERS

Baseball-Profi Bonds: "Eine große Ehre"

"Ich bin so froh, dass ich es jetzt endlich geschafft habe. Der Erwartungsdruck der Medien und Öffentlichkeit und das ganze Theater drum herum waren unglaublich groß", sagte Bonds, "es ist eine große Ehre für mich, in einem Atemzug mit Babe Ruth und Hank Aaron genannt zu werden."

Noch beim Einlauf der Spieler vor der Partie wurde Bonds von den Fans ausgepfiffen, nach seinem Rekordschlag feierten ihn die Anhänger aber mit Standing-Ovations. Die Partie musste für 90 Sekunden unterbrochen werden.

Seit seinem 713. Homerun am 7. Mai in Philadelphia hatte Bonds ein kleines Formtief. Das gigantische Medieninteresse bei jeder Partie und bei jedem Training schien ihn zu ermüden. "Es ist mental sehr erschöpfend, wenn man jeden Tag eine große Etappe absolvieren soll. Ich bin sehr erleichtert", gestand er nun.

Dennoch steht er weiterhin unter Dopingverdacht. Bonds soll seit 1999 seine Schlagkraft durch die Einnahme diverser Steroide verbessert haben. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu fünf Jahren Haft.

Ob Bonds seine Karriere nach der laufenden Saison fortsetzt, um den Rekord von Aaron zu brechen, wird bezweifelt. Sein Vertrag läuft am Ende dieser Spielzeit aus. Nach zahlreichen Knieoperationen plagen ihn nahezu täglich Schmerzen.

pav/sid/dpa

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung