Basketball-Dream-Team Auch "Mailman" Malone wirft für die Lakers ein

Die Los Angeles Lakers haben ihr Dream-Team für die kommende NBA-Saison zusammen. Superstar "Mailman" Karl Malone zieht es als fast 40-Jährigen nach Kalifornien.


 Wechselt zu den Lakers: Karl Malone
EPA/DPA

Wechselt zu den Lakers: Karl Malone

Los Angeles - Malone, Olympiasieger von 1992 und 1996, wechselt von den Utah Jazz zu den Lakers. Auch die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki hatten den Power Forward haben wollen. Doch Malone, der in seiner Karriere noch keinen NBA-Meistertitel gewann, hält ein Engagement in Los Angeles offenbar für vielversprechender.

Tatsächlich bieten die entthronten Champions beste Voraussetzungen. Anfang der Woche hatte auch Gary Payton, 34, von den Milwaukee Bucks seinen Wechsel zu den Kaliforniern bestätigt. Allerdings können die Vereine erst ab kommenden Mittwoch Verträge für die neue Spielzeit abschließen. Malone ist mit bislang 36.374 Karrierepunkten hinter Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte) der erfolgreichste Werfer in der NBA-Geschichte.

An der Seite der beiden Superstars Shaquille O'Neal und Kobe Bryant, der erst kommende Woche wegen eines angeblichen Sexualverbrechens möglicherweise angeklagt werden soll, stehen die Chancen auf den ersten Meisterschafts-Triumph für beide Altstars so gut wie nie. Malone und Payton verzichten für den Titel auf mehrere Millionen Dollar Einnahmen. Der neunmalige All-Star Payton begnügt sich in der nächsten Saison mit 4,9 Millionen Dollar. Bei den Bucks hatte er noch 12,6 Millionen Dollar kassiert. Malone bekommt nur 1,5 Millionen Dollar. Die Jazz hatten ihrem Idol noch 19,3 Millionen Dollar gezahlt.

Malone wird für seinen Wechsel allerdings auf eine besondere Weise belohnt. Er darf das Trikot mit der legendären Nummer 32 tragen, das Earvin "Magic" Johnson berühmt machte und das seit dessen Rücktritt vor elf Jahren nicht mehr vergeben wurde. Nur in der Saison 1995/96 wurde es von der Arena-Decke geholt, als Johnson für 32 Spiele in die NBA zurückkehrte.

In seinen 18 Spielzeiten für Utah lief Malone ebenfalls mit der 32 auf. Nur bei fünf Allstar-Spielen als Mannschafts-Kamerad von Johnson im Team der Western Conference trug er ein anderes Trikot.

Die von Headcoach Phil Jackson betreuten Lakers hatten von 2000 bis 2002 dreimal hintereinander das Championat gewonnen. In der abgelaufenen Saison waren sie im Halbfinale der Western Conference am späteren Champion San Antonio Spurs gescheitert.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.