Knieprobleme Saison für Miami-Star Wade beendet

Die Miami Heat sind das schwächste Team der NBA. Die Chancen, dies zu ändern, stehen schlecht: In den verbleibenden 21 Spielen muss das Basketball-Team auf seinen Star Dwyane Wade verzichten.


Hamburg - Heat-Cheftrainer Pat Riley gab heute bekannt, dass Wade in dieser Spielzeit wegen anhaltender Probleme im linken Knie nicht mehr auf dem Parkett stehen wird. "Ich denke, es war Zeit, ihn rauszunehmen", sagte Riley.

Miami-Star Wade: Schockwellen-Therapie fürs Knie
AP

Miami-Star Wade: Schockwellen-Therapie fürs Knie

Miami hat in der laufenden NBA-Saison nur 11 Spiele gewonnen, 50 Partien gingen verloren. Der Meister aus der Saison 2005/2006 hat keine Chancen mehr, die Playoffs zu erreichen. Wade, der auf der Position des Shooting Guards eingesetzt wird, kommt aktuell auf einen Schnitt von 24,6 Punkten, 6,5 Assists and 4,8 Rebounds.

Im Mai des vergangenen Jahres hatte er sich einer Operation am linken Knie unterzogen. Dieses Mal verzichtet Wade auf eine OP und versucht es mit einer Schockwellen-Therapie. "Das Knie wird mit elektrischen Schockwellen bearbeitet", sagte Coach Riley, "eine wirklich schmerzvolle Angelegenheit, aber sehr effektiv."

Danach soll Wade rund einen Monat pausieren, bevor er langsam mit der Aufbauarbeit beginnt. Ob der 26-Jährige wie geplant mit dem US-Team an den Olympischen Spielen in Peking im August teilnehmen kann, ist offen.

Wade ist der dritte Miami-Profi, der für den Rest der Saison ausfällt. Zuvor hatten bereits Center Alonzo Mourning und Forward Dorell Wright Knieverletzungen erlitten. Außerdem muss das Team aus Florida in nächster Zeit auf Forward Udonis Haslem (Knöchelverletzung), Guard Marcus Banks (Oberschenkel) und Center Earl Barron (Knie) verzichten.

pav/reuters



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.