Kriegsbeginn NBA-Spiele unterbrochen

In der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA wurden die Meisterschaftsspiele während der Ankündigung von US-Präsident George W. Bush zum Kriegsbeginn unterbrochen oder später angepfiffen. Der Washington-Marathon am Samstag wurde abgesagt.


Die Bush-Rede unterbrach auch die NBA-Partie in New Orleans
AP

Die Bush-Rede unterbrach auch die NBA-Partie in New Orleans

Washington - Der Ausbruch des Irak-Krieges hat zur ersten Absage einer Sportveranstaltung in den USA geführt. Der für Sonntag in der US-Hauptstadt Washington geplante Marathonlauf ist in der Nacht zum Donnerstag vom Ausrichter gestrichen worden. Die Organisatoren hatten über 1200 E-Mails und Telefonanrufe von Teilnehmern erhalten, die um ihre Sicherheit besorgt waren. Bis zum Mittwoch hatten 6801 Läufer aus 15 Ländern ihren Start zugesagt.

Unterdessen sind die Meisterschaftsspiele in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA) am Mittwoch während der Ankündigung von US-Präsident George W. Bush zum Beginn des Krieges unterbrochen oder später angepfiffen worden. Im Staples Center von Los Angeles, wo die gastgebenden Clippers gegen die Denver Nuggets spielten, verfolgten die Zuschauer über eine Videoleinwand die vierminütige Rede des Präsidenten. Die meisten Zuschauer spendeten Bush spontan Applaus. Die wenigen Pfiffe wurden dadurch übertönt. In allen Arenen fand die Bush-Rede überwiegend Zustimmung.

An eine Aussetzung oder Unterbrechung der Meisterschaft wird derzeit noch nicht gedacht. Das gleiche gilt für die anderen US-Profiligen.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.