NBA-Allstar-Game Fulminante Aufholjagd der Ostküstler

Die Auswahl der Eastern Conference hat das 50. NBA-Allstar-Spiel gewonnen. Überragender Mann auf dem Parkett war Allen "The Answer" Iverson.


Kleiner Mann ganz groß: "The Answer" Allen Iverson setzt sich hier gegen den Westküstler Kobe Bryant durch
AP

Kleiner Mann ganz groß: "The Answer" Allen Iverson setzt sich hier gegen den Westküstler Kobe Bryant durch

Washington - Die besten Profis der Eastern Conference haben am Sonntag in Washington nach einer spannenden Aufholjagd das 50. All Star-Game der nordamerikanischen Basketball-Profi-Liga (NBA) gewonnen. Vor 20.374 Zuschauern im ausverkauften MCI Center setzten die Ostküstenstars sich gegen das Elite-Team der Western Conference mit 111:110 durch und verbesserten damit ihre Siegbilanz auf 32:18.

Bester Spieler der Show-Veranstaltung war Allen Iverson, der 15 seiner 25 Punkte in den letzten neun Minuten erzielte. Durch die Treffsicherheit führte "The Answer", wie der Guard der Philadelphia 76ers auch genannt wird, sein nach drei Vierteln scheinbar aussichtslos mit 70:89 in Rückstand liegendes Team noch auf die Siegerstraße. Iverson wurde anschließend auch als "Wertvollster Spieler" geehrt. Bester Werfer der West-Auswahl war Kobe Bryant (Los Angeles Lakers) mit 19 Punkten.

"Nie aufgeben"


"Wir hätten allen Grund gehabt, bei diesem Allstar-Game die Zügel schleifen zu lassen, aber das ist nicht passiert", freute sich East-Conference Coach Larry Brown (Philadelphia 76ers) über das Aufbäumen der von ihm betreuten Mannschaft. "Wir haben nie aufgegeben."



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.