NBA Bryants Aufholjagd sichert Lakers-Sieg

Auftakt geglückt: Im Finale der Western Conference haben die Los Angeles Lakers den ersten Sieg gegen die Denver Nuggets einfahren können - dank ihres Superstars. Stadtrivale Clippers kann sich ebenfalls freuen. Der Club darf sich zur neuen Saison als erster aus dem Nachwuchs-Pool bedienen.


Hamburg - Die Los Angeles Lakers sind dank Guard Kobe Bryant erfolgreich in das Finale der Western Conference gestartet und haben sich im ersten Spiel der Best-of-seven-Serie 105:103 gegen die Denver Nuggets durchgesetzt. Bryant kam auf 40 Punkte, sechs Rebounds und vier Assists, 18 seiner Zähler erzielte er im letzten Viertel und führte die Lakers dadurch noch zum Sieg. Nach den ersten drei Vierteln hatte Los Angeles noch zurückgelegen.

Lakers-Guard Bryant (l.), Nugget-Profi Billups: "Mit gutem Beispiel voran gehen"
AP

Lakers-Guard Bryant (l.), Nugget-Profi Billups: "Mit gutem Beispiel voran gehen"

"Als ich gemerkt hatte, dass unser Team nicht die Energie hat, wusste ich, dass ich mit gutem Beispiel vorangehen muss", sagte Bryant nach dem Spiel. Los Angeles Forward Center Pau Gasol erzielte 13 Punkte und holte 14 Rebounds.

Denvers Forward Carmelo Anthony kam auf 39 Punkte und sechs Rebounds. Point Guard Chauncey Billups steuerte 18 Punkte hinzu. Die Nuggets hatten in den Conference-Halbfinals zuvor Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks mit 4:1-Siegen aus den Playoffs geworfen. Knapp eine Woche nach ihrem letzten Auftritt in den Playoffs entschieden sie den ersten Abschnitt 31:23 für sich.

Die Lakers, die 48 Stunden zuvor den Einzug ins Finale der Western Conference perfekt gemacht hatten, fanden erst im weiteren Verlauf des Spiels zu ihrem Rhythmus. 1:14 Minuten vor dem Ende führten die Nuggets im ausverkauften Staples Center noch 99:97, ehe Gasol (2) und Bryant (4) die Lakers von der Freiwurflinie mit 103:99 in Front brachten.

Nuggets-Guard Chauncey Billups verkürzte zwar noch per Dreier auf 102:103, doch erneut sorgte Bryant von der Freiwurflinie für den knappen Sieg der Lakers. Es war der siebte Heimsieg der Lakers in den Playoffs, bei nur einer Niederlage. Spiel zwei der Serie steigt am Donnerstag erneut in Los Angeles.

Clippers bekommt ersten Draft-Pick zugelost

Die Los Angeles Clippers haben in der Draft-Lottery den ersten Pick zugelost bekommen. Damit kann sich der Stadtrivale der Lakers bei der Draft Ende Juni als erstes Team aus dem Pool der Nachwuchstalente bedienen. Das Team von Coach Mike Dunleavy war in der abgelaufenen regulären Saison auf gerade einmal 19 Siege bei 63 Niederlagen gekommen. Die wahrscheinlichste Wahl der Clippers ist Power Forward Blake Griffin von der Universität Oklahoma, der zum College-Spieler des Jahres gewählt wurde.

Den zweiten Pick haben die Memphis Grizzlies, als drittes Team dürfen die Oklahoma City Thunder wählen. Die Favorisierten Sacramento Kings landeten nur auf dem vierten Platz, trotz einer Chance von 25 Prozent auf Rang eins (die Chance der Clippers lag bei 17,7 Prozent). Die Los Angeles Lakers (29.) und die Cleveland Cavaliers (30.) mit Superstar LeBron James, die am Mittwoch ihr erstes Spiel des Eastern-Conference-Finals gegen Orlando bestreiten, landeten auf dem vorletzten und letzten Platz.

Der Draft findet am 25. Juni statt. Im vergangenen Jahr sicherten sich die Chicago Bulls die Dienste von Derrick Rose, der nach einer tollen Saison zum "Rookie of the Year" gewählt wurde und die Bulls in die Playoffs führte.

Draft-Reihenfolge 2009

1. Los Angeles Clippers
2. Memphis Grizzlies
3. Oklahoma City Thunder
4. Sacramento Kings
5. Washington Wizards
6. Minnesota Timberwolves
7. Golden State Warriors
8. New York Knicks
9. Toronto Raptors
10. Milwaukee Bucks

bka/sid



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.