NBA Dallas auf Playoff-Kurs, Boston knackt Rekord

Durch den Sieg gegen Memphis sind die Dallas Mavericks in der NBA wieder auf einen Playoff-Platz geklettert. Bester Werfer war Dirk Nowitzki. Die Boston Celtics setzen ihre Erfolgsserie fort und brachen gleich zwei Rekorde. Die Los Angeles Lakers gewannen in New Orleans.


Hamburg - Die Mavericks siegten am Dienstagabend (Ortszeit) 100:82 gegen die Memphis Grizzlies und übernahmen mit 16 Siegen bei elf Niederlagen Platz sieben in der Western Conference - auf diesem Rang wären sie für die Playoffs qualifiziert.

Celtics-Star Garnett: Vorwärts zum Spitzenspiel
AP

Celtics-Star Garnett: Vorwärts zum Spitzenspiel

Nowitzki war mit 21 Punkten bester Werfer seines Teams. Außerdem kam der 30-Jährige auf acht Rebounds. Point Guard Jason Terry holte 17 Zähler für Dallas, das im Vergleich mit Memphis zum 13. Mal nacheinander als Sieger vom Parkett ging.

Die Boston Celtics hatten beim 110:91 über die Philadelphia 76ers wenig Mühe und überboten mit dem 19. Sieg nacheinander den Rekord der Celtics-Mannschaft von 1980/81, die 18 Partien in Serie gewann. Zudem stellten sie mit 27 Siegen und zwei Niederlagen einen neuen Startrekord in der NBA auf.

Power Forward Kevin Garnett und Point Guard Rajon Rondo steuerten je 18 Punkte zum Sieg bei. Die Zuschauer in Boston blickten allerdings bereits auf die nächste Partie voraus und stimmten bereits fünf Minuten vor Spielende "Beat L.A.!"-Sprechchöre an.

NBA-Ergebnisse

Boston - Philadelp. 110:91
N. Orleans - Lakers 87:100
Dallas - Memphis 100:82
Cleveland - Houston 99:90
San Ant. - Minnes. 99:93
Portland - Denver 101:92
Detroit - Chicago 104:98
Atlanta - Oklahoma 99:88
Charlotte - Wizards 80:72
Milwaukee - Utah 94:86
Miami - Golden St. 96:88
Indiana - N. Jersey 107:108
Am Donnerstag muss Boston (27:2 Siege) im Spitzenspiel bei den Los Angeles Lakers (23:5) antreten, die 100:87 gegen New Orleans gewannen. Shooting Guard Kobe Bryant erzielte allein 26 Punkte und sagte nach dem Spiel: "Immer, wenn man gegen eine Mannschaft wie New Orleans spielt, die von vielen Leuten hoch gehandelt wird, will man auf jeden Fall eine deutliche Botschaft hinterlassen."

Power Forward Pau Gasol holte 20 Zähler für die Lakers, Point Guard Chris Paul war mit 17 Punkten und 10 Assists erfolgreichster Werfer bei den Hornets.

all/dpa/reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.