NBA Dallas stellt Clubrekord ein

Der Höhenflug der Dallas Mavericks hält an. Mit dem knappen Sieg gegen Milwaukee hat die Mannschaft um Dirk Nowitzki eine Bestmarke in der Geschichte des Clubs eingestellt. Dabei war die "Mavs" so schnell wie noch nie.


Hamburg - Der 105:103-Heimsieg gegen die Milwaukee Bucks war bereits der 60. Erfolg in dieser Saison. Zweimal zuvor hatten die Texaner in ihrer Historie ebenfalls 60 Partien in einer NBA-Spielzeit gewonnen (2002/2003 und 2005/2006). Diesmal erreichten die Mavericks diese Marke jedoch bereits nach 71 Partien.

Dallas-Star Nowitzki: 17 Zähler zum Rekord
AP

Dallas-Star Nowitzki: 17 Zähler zum Rekord

Der Erfolg gegen Milwaukee fiel schwerer als erwartet. Zur Pause hatten die Gäste noch 62:54 geführt. Eine Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit reichte dem Vizemeister dann zum Sieg. Dirk Nowitzki kam auf 17 Zähler und war damit drittbester Mavericks-Werfer. Ihm fehlt noch ein Zähler, um die 15.000-Punkte-Marke zu knacken.

Erfolgreicher waren Jason Terry mit 27 und Jerry Stackhouse mit 21 Punkten. Bei Milwaukee ragte Michael Redd mit 34 Zählern heraus. Für Dallas war es das fünfte Spiel innerhalb einer Woche.

In der Eastern Conference haben die New Jersey Nets ihren Playoff-Platz mit einem 118:94 gegen die Indiana Pacers verteidigt. Auffälligster Akteur bei den Nets war Rookie Josh Boone, der mit 22 Punkten und zehn Rebounds seine beste Saisonleistung zeigte. New Jersey bleibt mit 33 Siegen und 38 Niederlagen auf Platz sieben der Playoff-Rangliste, während Indiana als Neunter (31 zu 40) die Finalrunde verpassen würde.

NBA-Resultate

Dallas - Milwaukee 105:103
Toronto - Miami 96:83
Charlotte – Atlanta 101:87
Washington - Philadelphia 111:108
Boston – Orlando 105:96
New Jersey - Indiana 118:94
New York - Cleveland 97:93
San Antonio - New Orleans 92:88
Denver - Seattle 97:100
Utah - Minnesota 108:102
L.A. Clippers - Houston 87:92
Die Toronto Raptors verdrängten Vorjahresmeister Miami Heat mit 96:83 vom dritten Platz der Playoff-Tabelle im Osten. Miami fiel auf Rang sechs zurück. Es war der erste Sieg für Toronto nach vier Niederlagen in Folge gegen Miami. Die Heat weisen mit 14 Siegen und 21 Niederlagen eine miserable Auswärtsbilanz auf und müssen in vier der kommenden fünf Partien in fremden Hallen antreten.

all/dpa/reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.