NBA Lakers nicht zu schlagen, Harris nicht zu stoppen

Erfolg in Serie: Die Los Angeles Lakers gewinnen zum siebten Mal in Folge. New Jerseys Devin Harris stellt einen persönlichen Rekord auf. Chauncey Billups ist Denvers entscheidender Vorteil beim Spiel gegen die Houston Rockets.


Hamburg - Den Stars der Lakers reichten drei Viertel um das Spiel gegen die Toronto Raptors zu entscheiden. Im Staples Center in Los Angeles konnten Power Forward Pau Gasol und Shooting Guard Kobe Bryant im letzten Spielabschnitt zusehen.

New Jerseys Harris (r.): Bester Werfer des Tages
AP

New Jerseys Harris (r.): Bester Werfer des Tages

Neun Punkte Vorsprung hatten sie ihren Ersatzleuten mitgegeben, am Ende stand es 112:99. Los Angeles ließ nur zwölf Punkte von Chris Bosh zu. Der Topscorer der Raptors traf vier seiner 13 Versuche aus dem Feld.

Mit 14:1 Siegen sind die Lakers das beste Team der Liga. Zweiter ist Meister Boston (16:2). Dahinter folgen die Cleveland Cavaliers (14:3).

Denvers Small Forward Carmelo Anthony musste nach 14 Minuten das Spielfeld wegen einer Ellbogenverletzung verlassen. Ein kaum zu ersetzender Verlust für die Nuggets im Spiel gegen die Houston Rockets, hätten das Team aus Colorado nicht Pointguard Chauncey Billups verpflichtet. Dessen 28 Punkte verhalfen Denver (12:6 Siege) zum 104:94-Heimerfolg. Bei Houston (11:7) erzielte Center Yao Ming 18 Punkte, Shooting Guard Tracy McGrady fiel wegen einer Verletzung am linken Knie erneut aus.

Der Topscorer des Spieltags kam aus New Jersey. Im Spiel der Nets bei den Phoenix Suns stellte Pointguard Devin Harris mit 47 Punkten eine persönliche Bestmarke auf. Sein Team gewann zum ersten Mal seit 1993 im US Airways Center in Phoenix. Die Suns ließen im zweiten Spiel in Folge mehr als 40 Punkte eines Gegenspielers zu - Miamis Dwyane Wayde hatte am Freitag 43 Punkte erzielt.

Die Detroit Pistons haben mit Zugang Allen Iverson nur eine ausgeglichene Bilanz: Sechs Siegen stehen ebenso viele Niederlagen gegenüber. 27 Punkte von Power Forward LaMarcus Alridge und Power Forward Greg Odens 13 Rebounds verhalfen den Portland Trail Blazers zum 96:85 in Detroit.

NBA-Ergebnisse

Detroit - Portland 85:96
Philadel. - Chicago 92:103
Denver - Houston 104:94
Phoenix - New J. 109:117
LA Lakers - Toronto 112:99
Vierte Niederlage in Folge für die Philadelphia 76ers: Gegen die Chicago Bulls verlor Philadelphia 92:103. Shooting Guard Ben Gordon erzielte 21 Punkte für Chicago, Power Forward Drew Gooden 20. Der Nummer-1-Draftpick, Pointguard Derrick Rose, steuerte 18 Punkte und 10 Assists bei.

Am Donnerstag empfangen die Dallas Mavericks (8:8 Siege) die Los Angeles Clippers (3:13). Die beiden deutschen Nationalspieler, Dirk Nowitzki und Chris Kaman, werden sich aber nicht treffen. Der Clippers-Center muss wegen einer Fußverletzung aussetzen. Kaman wird vermutlich erst in einer Woche wiederhergestellt sein.

set/AP/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.