NBA Nächste Pleite - Mavericks fallen zurück

Zwei Niederlagen gegen zwei Titelkonkurrenten in zwei Tagen: Nach der Pleite bei den Los Angeles Lakers mussten die Dallas Mavericks auch bei den Utah Jazz als Verlierer vom Platz. Die kleine Negativ-Serie hat Auswirkungen auf die Tabelle. Nowitzki fiel mit einem bösen Foul unangenehm auf.


Spät waren sie zurück gekommen. Einen 21-Punkte-Vorsprung hatten sich die Utah Jazz im ersten Viertel herausgearbeitet, 14 waren es noch zur Halbzeit. Doch Dirk Nowitzki brachte die Dallas Mavericks knapp acht Minuten vor Schluss erstmals in Führung. Am Ende sollte es dennoch nicht zum wichtigen Sieg gegen den Konkurrenten in der Western Conference reichen. 110:116 unterlag Dallas in Utah und muss sich immer größere Sorgen um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs machen.

Nowitzki gegen Kirilenko (r.): "Schlimmer Sturz"
AFP

Nowitzki gegen Kirilenko (r.): "Schlimmer Sturz"

"Jeder kämpft gerade um sein Leben und den Playoff-Platz", sagte Utahs Spielmacher Deron Williams, der mit 20 Assists und 17 Punkten glänzte. Utah schob sich durch den Sieg an den Mavericks vorbei und liegt nun auf Platz vier der Western Conference (beide 39 Siege bei 22 Niederlagen). Dallas ist als Siebter nur noch zwei Plätze und drei Niederlagen vom neunten Platz entfernt, der nicht mehr für die Playoffs reicht. Dort liegen derzeit die Denver Nuggets mit 35 Siegen und 24 Niederlagen. Die New Orleans Hornets rangieren nach einem 100:88 gegen die New York Knicks auf Rang drei (41:19).

Auch abseits der Niederlage war es kein guter Abend für Nowitzki (23 Punkte). Der Deutsche holte im ersten Viertel Utahs Forward Andrej Kirilenko unsanft aus der Luft. Das Foul, bei dem er den Russen am Hals zu Boden riss, veranlasste die Zuschauer in Salt Lake City, Nowitzki über die gesamte Spieldauer auszupfeifen. Auch am Tag zuvor gegen die Los Angeles Lakers hatte sich der Forward den Unmut der Fans zugezogen, als er Spielmacher Kobe Bryant hart am Kopf getroffen hatte. Der Lakers-Star konnte weiterspielen, Kirilenko musste jedoch ins Krankenhaus gebracht werden.

NBA-Ergebnisse

New York - New Orl. 88:100
Utah - Dallas 116:110
LA Clippers - Phil. 80:106
"Ich habe versucht, ihn zu halten", sagte Nowitzki, "aber ich habe leider an den Hals gegriffen. Es passierte alles so schnell. Ich wollte nur nicht, dass er punktet. Es war ein schlimmer Sturz." Kirilenko musste einige Minuten auf dem Parkett behandelt werden. Dann humpelte Europas Basketballer 2007 zur Freiwurflinie, machte seine zwei Freiwürfe und wurde danach für Röntgenaufnahmen ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde zumindest kein Bruch festgestellt.

Dallas ist nach acht Partien mit Spielmacher Jason Kidd nun bei vier Siegen und vier Niederlagen. Der 34-Jährige kam auf 19 Punkte und neun Assists, Forward Josh Howard auf 25 Zähler. Bei den Jazz ragten der Türke Mehmet Okur mit 20 Punkten und 12 Rebounds sowie Forward Carlos Boozer mit 28 Zählern heraus.

fpf/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.